Stipendien

 

Hier finden Sie Informationen zu Stipendien, die Studienanfänger/innen und Studierenden der HMKW zur Verfügung stehen.

Deutschlandstipendium

Das Deutschlandstipendium richtet sich an alle Bewerber/innen und Studierende eines Vollzeit-Studiengangs der HMKW, die überdurchschnittlich gute Noten beziehungsweise exzellente Studienleistungen sowie ein besonderes gesellschaftliches Engagement aufweisen können. Ein weiteres Kriterium ist der soziale Nachteilsausgleich.

Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten ab Beginn des Wintersemesters (Oktober) 300 Euro monatlich. Die Regelförderdauer beträgt ein Jahr (dies gilt auch, wenn ein Teil als ERASMUS-Auslandssemester verbracht wird). Die Bedingungen von Doppelförderungen in Kombination mit anderen Stipendien können hier nachgelesen werden. BAföG und Wohngeld werden ggf. weiterhin gezahlt.

Die Auswahl wird durch eine Stipendienkommission der HMKW getroffen. Mehr Informationen erhalten Sie unter studienberatung (at) hmkw.de, Stichwort "Deutschlandstipendium".

Die Gewinner:innen des Deutschlandstipendiums für das akademische Jahr 2021/22 sind:

    Frau Nadine Allgeier
    Herr Julius Heyers
    Frau Kathleen Laux
    Frau Luisa-Maria Mrcela

Herzlichen Glückwunsch!

    Hier finden Sie die Bewerbungsunterlagen zur Bewerbung für das Deutschlandstipendium zum Wintersemester 2022/23.

    Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt ab 10.10.2022 auf der Webseite der HMKW und die Gewinner werden auf der Immatrikulationsfeier für das Wintersemester 22/23 bekannt gegeben. Eine schriftliche Vergabebenachrichtigung erfolgt nur an die Gewinner.


    Für die Bewerbung sind darüber hinaus die folgenden Unterlagen erforderlich. Die Dateien sollten benannt werden wie im Bewerbungsformular angegeben (siehe Seite 3). Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung die folgenden Dokumente als PDF-Datei bei (insgesamt max. 6 MB):

    • Motivationsschreiben
    • Lebenslauf
    • Hochschulzugangsberechtigung/Abitur, Fachhochschulreife o. ä. (Kopie)
    • Notenspiegel/Transcript of records (Auflistung der bisher besuchten Lehrveranstaltungen und Prüfungsergebnisse.)
    • Ggf. Kopie des ersten Hochschulabschlusses (wenn ein Studium bereits abgeschlossen wurde) oder 2/3-Nachweis (wenn Sie Ihr Abschlusszeugnis noch nicht erhalten haben)

    Falls zutreffend:

    • Nachweise über Auszeichnungen, Preise, Stipendien
    • Nachweise über ehrenamtliches, soziales oder politisches Engagement
    • Nachweis Betreuung/Pflege Angehörige oder eigene Kinder
    • Nachweis Krankheit, Behinderung, Beeinträchtigung

    Hinweise zu Ihrer Bewerbung

    • Mit einem Stipendium werden Sie mit 300 € pro Monat für 12 Monate gefördert.
    • Bitte senden Sie die vollständigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich per E-Mail an m.groeger (at) hmkw.de
    • Ihre Bewerbung sollte im PDF-Format (keine JPGs, Word-Dateien o.ä.) als Einzeldateien eingereicht werden (maximale Gesamtgröße: 6 MB). Das Bewerbungsformular und die weiteren einzureichenden Unterlagen sind als einzelne PDFs einzureichen. Sammelmappen werden nicht akzeptiert. Die PDF-Dateien sind genau nach Vorgabe (siehe S. 3) zu beschriften. Einzureichende Unterlagen siehe ebenfalls S. 3 im PDF.
    • Bewerbungsphase läuft vom 01.04.2022 bis 07.08.2022
    • Es können nur vollständige Bewerbungen berücksichtigt werden. Bewerbungen, die nach Ablauf der Bewerbungsfrist eingehen, werden nicht berücksichtigt. Entsprechende Dokumente im Original sind nur auf Nachfrage vorzulegen. Für den Ablauf der Bewerbungsfrist zählt das Eingangsdatum der E‐Mail im Postfach der HMKW, nicht das Sendedatum im Postausgang des Bewerbers/ der Bewerberin. Es besteht kein Rechtsanspruch.
    • Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt ab 10.10.2022 auf der Webseite der HMKW und die Gewinner werden auf der Immatrikulationsfeier für das Wintersemester 22/23 bekannt gegeben. Eine schriftliche Vergabebenachrichtigung erfolgt nur an die Gewinner.

    Stiftungen und Stipendiendatenbanken

    Studieninteressierte und Studierende der HMKW haben grundsätzlich die Möglichkeit, sich auf öffentlich ausgeschriebene Stipendien zu bewerben. Für den Erhalt eines Stipendiums können sich je nach Auswahlprozess (angehende) Studierende bewerben oder vorgeschlagen werden. In der Regel ist der Erhalt eines Stipendiums an hervorragende Leistungen im schulischen oder universitären und/oder an ein besonderes soziales, gesellschaftliches oder politisches Engagement geknüpft. Neben der finanziellen Förderung, die nicht zurückgezahlt werden muss, erhalten Stipendiatinnen und Stipendiaten nicht selten auch ideelle Förderung in Form von Wissenstransfer, Beratung und Kontakten.

    Online Informationsportale

    www.e-fellows.net

    www.elternkompass.info

    www.mystipendium.de

    Auswahl Stiftungen

    Cusanuswerk - Bischöfliche Studienförderung - www.cusanuswerk.de

    Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk - www.ELES-studienwerk.de

    Evangelisches Studienwerk e.V. Villigst - www.evstudienwerk.de

    Friedrich-Ebert-Stiftung - www.fes.de

    Friedrich-Naumann-Stiftung - www.freiheit.org

    Hanns-Seidel- Stiftung - www.hss.de

    Hans-Böckler-Stiftung - www.boeckler.de

    Heinrich-Böll-Stiftung - www.boell.de

    Konrad-Adenauer-Stiftung - www.kas.de

    Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung - www.sbb-stipendien.de

    Stiftung der Deutschen Wirtschaft - www.sdw.org

    Studienstiftung des deutschen Volkes - www.studienstiftung.de

    Fördermöglichkeiten für Geflüchtete

    Für geflüchtete Menschen gibt es spezielle Förderprogramme oder Stipendien. Eine Übersicht, auch nach Ländern der HMKW-Standorte, finden Sie hier:

    Testimonials von Stipendiat:innen

    „Es ist eine einmalige Chance, die so grundlegend für eure berufliche Entwicklung ist. Es ist ein Privileg. Es ist eine Menge Arbeit, die Anforderungen zu erfüllen, aber wenn man das Ziel erreicht hat, merkt man, wie sehr sich die Mühe gelohnt hat."
    Arturo Calderón, DAAD-Stipendiat und Studierender des M.A. Visual and Media Anthropology

    „Ich habe nicht (mehr) damit gerechnet, dass ausgerechnet ich das Deutschlandstipendium erhalten würde. Nach dem ersten Schock habe ich mich aber sehr gefreut, da ich die finanzielle Unterstützung durch das Stipendium sehr gut für mein Erasmus-Auslandssemester in Norwegen nutzen kann."
    Kathleen Laux, Deutschlandstipendiatin und Studierende des B.A. Journalismus und Unternehmenskommunikation