Lehrende Fachbereich Journalismus und Kommunikation


Lehrveranstaltungen (Auswahl)

  • Wissenschaftliches Propädeutikum
  • Politik/Soziologie
  • Print-Journalismus
  • Radio-/TV-Journalismus


Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Journalismus
  • Politikwissenschaften, u. a. Kommunalpolitik, Politische Kommunikation


Curriculum Vitae

Akademische Ausbildung

2007

 

Eberhard-Karl-Universität Tübingen: Promotion zum Dr. rer. Soc.

1993-2000

Universität zu Köln: Studiengänge Politikwissenschaften, Pädagogik und Mittlere/Neuere Geschichte, Abschluss: Magister

Berufliche Stationen

seit 2012

 

Professur an der HMKW, Fachbereich Journalismus und Kommunikation

2009-2012

FH Düsseldorf, Lehrbeauftragter

seit 2008

unabhängiges Expertenportal www.politikinstitut.de, Projektleitung

seit 1997WDR und ARD als Reporter für Hörfunk, Fernsehen, Internet; fester freier Mitarbeiter, Berichte für diverse ARD-Anstalten; Referent der Aus- und Fortbildungsredaktion
1991-1997"Kölner Wochenspiegel" und verschiedene andere Anzeigenblätter und Tageszeitungen im Rheinland; Tätigkeit als freier Journalist

Publikationen

„Der Klüngel in der politischen Kultur Kölns“, Bouvier Verlag 2007

 

Drink doch ene met: Klüngel, Strippenzieher und echte Freunde in der Politik,in: Polar 5/2008 (Heinrich-Böll-Stiftung)

 

Vom Zweck der Freundschaft – Wenn sich Beziehungs-Strukturen in der Politik zueinem unübersichtlichen Knäuel verknoten, in: Humboldt Magazin (Hrsg. Goethe Institut, Frühjahr 2009

 

Wegweiser in der digitalen Medienwelt – Bedeutung und Veränderungen des Journalismus, in der Reihe „Medien digital“, Frühjahr 2009: http://library.fes.de/pdf-files/stabsabteilung/06397.pdf

 

„Die Bürde des Amtes – Nach Emig-Urteil: Strengere Regeln für öffentlich-rechtliche Rundfunkmitarbeiter“, in: Funkkorrespondenz 51-52/2009, 18.12.2009

 

„Ich bin die Strafe...“, Empirische Studie über das Antragsverhalten der „Pro“-Bewegung im Kölner Stadtrat, Hrsg. vom Integrationsbeauftragten der Landesregierung NRW und der Landesarbeitsgemeinschaft Kommunaler Migrantenvertretungen NTW, Seite 3/3

 

„Seitenwechsler, Spezies, Abgestrafte“ (Aufmacher-Artikel über das Verhältnis zwischen Politik und Medien; mit Pascal Beucker), in: Medienmagazin „journalist“, Ausgabe 03/2010

 

„Rechts am Rhein“, in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 5/2010

 

Soziale Netzwerke oder: Facebook ist keine Einbahnstraße, in: Die Politische Meinung Nr. 492, November 2010

 

„Kölns zaghafte Ansätze zur Überwindung konzeptionsloser Spaß-Events“, in: Jahrbuch Stadterneuerung (Hrsg. Arbeitskreis Stadterneuerung an deutschsprachigen Hochschulen), Universitätsverlag TU Berlin 2011

 

„Vom Kölner Klüngel lernen – Netzwerke zwischen Kooperation und Korruption“, in: Ahlers-Niemann, A./Freitag-Becker, E. (Hrsg.), Netzwerke –Begegnungen auf Zeit, EHP Verlag 2011

 

Endstation Rücktritt?! Warum deutsche Politiker einpacken (mit Pascal Beucker), Bouvier Verlag 2011

 

„Abgeschmiert – Wie Deutschland durch Korruption heruntergewirtschaftet wird“, Lübbe Verlag Oktober 2011

 

„Wo der Unernst regiert. Politik im Kölner Rathaus, in: „Aus Politik und Zeitgeschichte“ 1-3/2017. Herausgeber: bpb. Link: www.bpb.de/apuz/239698/politik-im-koelner-rathaus


Mitgliedschaften

  • seit 2011 Mitglied im Bundesvorstand im Deutschen Journalisten Verband (DJV) als Schatzmeister und als Bundesvorsitzender (seit November 2015)
  • seit 2008 Mitglied der Tarifkommission "Freie" im WDR als Gewerkschaftsvertreter für den DJV