Wie Mediennutzung für Werbetreibende analysiert wird

Mediaanalyse und -planung ist das Kerngeschäft der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (AGMA) in Frankfurt. HMKW-Studierende verschiedener Bachelor-Disziplinen erhielten vor Ort einen umfangreichen theoretischen wie praktischen Einblick.

Die umfangreiche Präsentation ermöglichte den Studierenden einen tiefgehenden Einblick in Mediaanalyse und -planning.

Die Studierenden des Moduls „Medien- und Kommunikationsmanagement“ der HMKW Frankfurt besuchten gemeinsam mit ihrer Professorin Dr. Sabine Schiffer die AGMA gleich gegenüber. In den vor rund einem Jahr bezogenen Räumlichkeiten analysieren 27 Mitarbeiter/innen für die im Verein organisierten Medien und Werbetreibenden Printmedienprodukte, diverse Online-Angebote, Radio- und Plakat-Reichweiten in der ganzen Bundesrepublik. Für die Studierenden, die sich im Rahmen ihres Lehrfaches mit den Finessen der PR-Kommunikationsplanung befassten, gab es spannende Einblicke in die Grundlagen der Mediaplanung bzw. des Mediaplanning. Der Direktor Studienproduktion Herr Sunnus gab einen umfassenden Überblick in die vielfältige Arbeit der Organisation und erläuterte die ausgefeilten Methoden je nach Medium und Erkenntnisinteresse. Dies führten Magnus Pagendarm für die AG Audio und Sabine Hake für die Outdoor-Werbeflächen noch detaillierter aus.

Die HMKW-Studierenden, die im Rahmen ihres Seminars ein Praxisprojekt mit konkreten Anforderungen bearbeiten, hatten ebenso konkrete Fragen und konnten mit einem großen Erkenntnisgewinn in ihre Hochschule gleich gegenüber zurückkehren.