Satire at its best bei Journalissimo #4

Am 17. Mai fand die vierte Ausgabe der kabarettistischen Journalismus-Revue Journalissimo statt. Mit zahlreichen Sketchen und Promi-Gast Hazel Brugger begeisterten die Kölner HMKW-Studierenden das Publikum.

HMKW-Studierende auf der Bühne des Theaters Klüngelpütz

„Alles # oder was?“ lautete das Motto der vierten Ausgabe von Journalissimo, der kabarettistischen Journalismus-Revue, die mittlerweile einmal im Jahr von Kölner HMKW-Studierenden unter Regie des HMKW-Dozenten und Filmemachers Hans Hausmann auf die Beine gestellt wird. Auch diesmal fand die Veranstaltung auf der Bühne des beliebten Kabaretts Klüngelpütz statt.

Die abendfüllende Unterhaltungsshow war gespickt mit witzigen Anekdoten aus dem Medien- und Politikbetrieb. Unter anderem wurden amtierende Staatsoberhäupter karikiert, umstrittene Castingshow-Praktiken parodiert und der Influencer-Trend durch den Kakao gezogen. Nachdem er sich im letzten Jahr einen zweideutigen Schlagabtausch mit Komiker Ralf Kabelka geliefert hatte, konterte Prof. Dr. Frank Überalls Fragen diesmal keine geringere als Kabarettistin Hazel Brugger.

Für die musikalische Unterhaltung sorgte Pianist Wolfgang Eichler, Profi-Musiker aus Wuppertal.

Die Show wurde von Studierenden des B.A. Journalismus und Unternehmenskommunikation unter Anleitung von Dozent Jens Ufer aufgezeichnet.

Vielen Dank dem gesamten Journalissimo-Team für diesen überaus unterhaltsamen Abend, dem Publikum für den Besuch und dem Theater Klüngelpütz für die Räumlichkeiten!

Fotos von Jens Ufer