Pressekonferenz mit OB Feldmann

Die Artikel der Frankfurter Studierenden sind nun auch auf der Artificial-Intelligence-Plattform der Stadt Frankfurt zu lesen. Oberbürgermeister Peter Feldmann lud zur Pressekonferenz in den Frankfurter Römer ein und stellte die "Solution MAP AI" vor.

Journalismus Studierende der HMKW Frankfurt haben im Rahmen eines vom BMBF geförderten Praxisprojekts mit Projektleiterin Prof. Dr. Katja Gußmann Experten aus Forschung und Unternehmen interviewt und zahlreiche Artikel zum Thema Künstliche Intelligenz geschrieben. Sie erschienen als Multimediareportage und als Artikelserie in der Frankfurter Rundschau. Nun hat auch die Stadt Frankfurt angeklopft und veröffentlicht die Texte auf der neuen Plattform "Solution MAP AI". Hier zeigt sich die Rhein-Main-Region als kompetenter Standort für Unternehmen, die mit KI arbeiten und stellt sie vor - mit den Texten der HMKW-Studierenden.

Prof. Dr. Katja Gußmann nutzte die gute Gelegenheit und nahm ihre Erstsemester im Rahmen der Lehrveranstaltung „Printjournalismus“ mit zur Pressekonferenz mit der Aufgabe, im Anschluss einen Bericht zu schreiben.

Neben der HMKW Frankfurt haben die Unternehmen ARAGO, Software AG und MESO, der FRM Frankfurt Rhein Main GmbH sowie die Frankfurt University of Applied Sciences die Arbeiten zur „Solution Map AI“ unterstützt. Anwesend waren auch der von HMKW Student Christopher Nagorr interviewte KI-Experte Chris Boos, Chef des KI Unternehmens ARAGO und Mitglied im Digitalrat der Bundesregierung, sowie Kristian Kersting, führender KI-Forscher der TU Darmstadt, von Studentin Hanin Al Humeidi interviewt.

Fotos: Rainer Rüffer, Prof. Dr. Katja Gussmann