Neues Buch zum Kulturmarketing erschienen

Ende Januar stellte Prof. Dr. Lorenz Pöllmann sein neues Lehrbuch zu Kulturmarketing vor. Das Buch richtet sich gleichermaßen an Studierende sowie Praktiker/innen und stellt Kulturmarketing als ganzheitlichen Managementprozess dar.

Lorenz Pöllmann: Kulturmarketing, Bild: Springer Gabler

Im Fokus der Publikation steht die Frage, wie sich Kulturbetriebe und Kulturveranstaltungen unter Wahrung ihrer künstlerischen Autonomie vermarkten können. Der Marketingprozess wird identitätsorientiert am Inhalt und an den verschiedenen Nutzenerwartungen der Besucher/innen ausgerichtet.

Prof. Dr. Lorenz Pöllmann, der am Campus Berlin im B.A. Medien- und Eventmanagement lehrt, integriert in seinen theoretischen Darstellungen zahlreiche aktuelle Forschungserkenntnisse und illustriert die Themen durch vielseitige Praxisbeispiele. Mit dem Lehrbuch setzt er zudem neue Impulse – etwa durch das Aufzeigen aktueller Ansätze der Zielgruppenbestimmung, der Entwicklung eines Blueprint-Konzeptes zur Planung der multisensualen Inszenierung von Kulturveranstaltungen und eines ausführlichen Kapitels zur Kommunikationspolitik von Kulturbetrieben. Für die praktische Arbeit im Kulturmanagement hat der Autor zudem eine Kulturmarketing-Canvas mit zahlreichen Leitfragen entwickelt, die als letztes Kapitel die Grundlage für Kulturmarketing-Workshops bietet.

 

Lorenz Pöllmann (2018): Kulturmarketing, Wiesbaden: Springer Gabler, 232 Seiten