Nachhaltigkeitskommunikation eines Forschungszentrums

Dr. Ellen Kammula vom Forschungszentrum Jülich stellte Studierenden der HMKW Köln in einer Projekt-Auftaktveranstaltung ein Magazinkonzept rund um das Thema Nachhaltigkeit vor.

Dr. Ellen Kammula (Mitte), stellvertretende Leiterin der Stabsstelle Zukunftscampus des Forschungszentrums Jülich, und Prof. Dr. Martin Beckenkamp während der Projekteinführung im Praxismodul

Die Stabsstelle Zukunftscampus des Forschungszentrums Jülich initiiert und bündelt Aktivitäten für eine nachhaltige Entwicklung des Forschungszentrums durch eine integrative, partizipative Vorgehensweise. Dabei nimmt das Zentrum in Jülich innerhalb der deutschen Forschungslandschaft eine Vorreiterrolle ein. Beim Nachhaltigkeitsmanagement spielen transparente Vorgehensweisen und der Austausch mit Anspruchsgruppen eine herausragende Rolle. In diesem Zusammenhang wird aktuell ein digitales Magazin entwickelt, in dem die Inhalte des GRI-zertifizierten Nachhaltigkeitsberichts (GRI steht für den Berichterstellungs-Standard der Global Reporting Initiative) medial aufbereitet und öffentlich zugänglich gemacht werden.

Im Modul „Praxis der Medien- und Wirtschaftspsychologie“, geleitet von Prof. Dr. Martin Beckenkamp, beschäftigt sich in diesem Semester eine Studierendengruppe der Kommunikation von Nachhaltigkeitsthemen. Zur Einführung in das Thema sowie zur Klärung möglicher Fragestellungen, die innerhalb des Moduls untersucht werden können, war heute Dr. Ellen Kammula zu Gast an der HMKW Köln. Die stellvertretende Leiterin der Stabsstelle Zukunftscampus stellte unter anderem die verschiedenen Anspruchsgruppen des Forschungszentrums vor, die auch zu den Zielgruppen des Magazins gehören.

Zum Semesterabschluss im Juli werden die Studierenden des B.A. Medien- und Wirtschaftspsychologie die erarbeiteten Ergebnisse  präsentieren und mit dem Herausgeber des digitalen Nachhaltigkeitsmagazins über deren weitere Verwendung diskutieren.

Nach dem Briefing durch Dr. Ellen Kammula und Prof. Dr. Martin Beckenkamp widmen sich die Medien- und Wirtschaftspsychologie-Studierenden in den nächsten Wochen dem Thema Nachhaltigkeitskommunikation.
Nach dem Briefing durch Dr. Ellen Kammula und Prof. Dr. Martin Beckenkamp widmen sich die Medien- und Wirtschaftspsychologie-Studierenden in den nächsten Wochen dem Thema Nachhaltigkeitskommunikation.