IMEX Exkursion in Frankfurt: „Imagination“ hautnah erleben

Frankfurter HMKW Studierende besuchten die IMEX 2019 als Leitmesse für Meetings, Incentive-Reisen, Conventions und Exhibitions. 3500 Aussteller aus mehr als 160 Ländern erwarteten ein kundiges Fachpublikum aus Evententscheidern, Veranstaltungsplanern, Verbänden und Experten der global aufgestellten MICE-Branche.

HMKW Studierende auf der IMEX 2019

Unter dem diesjährigen Focusthema „Imagination“ machte die Messe deutlich, dass gerade in einer Welt des technischen Fortschritts und der digitalen Transformation ein vollkommen menschliches Attribut eine immer wichtigere Rolle spielt: Unsere Vorstellungskraft.

Denn nur der Mensch allein vermag den Menschen zu begeistern. Und hier sieht die IMEX neue Chancen für die Meetings- und Eventindustrie: Menschen und Marken direkt verbinden, Botschaften emotional aufladen und nachhaltige Erlebnisse schaffen für die verschiedenen Zielgruppen im einem zunehmend digitalen Umfeld.

Doch auch aus messebaulicher Sicht ist die IMEX spannend. Denn schließlich wollen die Aussteller nicht nur informieren, sondern ihre Länder, Locations oder Leistungen durch inszenierte Messestände hautnah erlebbar machen.

Insgesamt Gründe genug für Dozent Michael Kaschytza und den Medien- und Eventmanagement Studierenden der HMKW Frankfurt, der IMEX einen Besuch abzustatten und sich auf den Ständen ausgesuchter Aussteller wie VisitNorway, Korea, Steigenberger oder dem German Convention Bureau direkt und unmittelbar über Themen und Trends der faszinierenden Branche informieren zu lassen.