Graduierungsfeier 2018 an der HMKW Berlin

Am Wochenende fand an der HMKW Berlin die Graduierungsfeier 2018 statt. Rund 60 Absolventinnen und Absolventen sowohl der Bachelor- als auch der Master-Studiengänge aller Fachbereiche wurden in feierlichem Rahmen verabschiedet.

Die Absolventinnen und Absolventen der HMKW Berlin beim "Mützenwurf" auf der Graduierungsfeier 2018. Fotograf: J. Brunsendorf

Am vergangenen Samstag dürfte es sich für viele junge Leute sehr viel anders als sonst angefühlt haben, die HMKW Berlin im alten AEG-Gebäude in der Ackerstraße 76 zu betreten: Anlass des Besuchs an einem Wochenendtag war die Graduierungsfeier 2018 und somit der feierliche Abschluss des eigenen Studiums. Das Veranstaltungsprogramm begann um 15 Uhr mit dem Anprobieren der persönlichen Talare und „Doktorhüte“. So feierlich gewandet zogen die Absolventinnen und Absolventen aller vier Fachbereiche gemeinsam mit ihren Professorinnen und Professoren um 16 Uhr in den Veranstaltungssaal ein, wo die Angehörigen sie bereits erwarteten. HMKW-Rektor Prof. Dr. Klaus-Dieter Schulz hieß alle Gäste herzlich willkommen und eröffnete den Festakt mit seiner Rede. Diese stand im Zeichen von „Kitt und Grit“:  Nicht nur berufliches Networking, sondern auch sozialer Zusammenhalt und darüber hinaus eine gehörige Portion Hartnäckigkeit und Unbeirrkeit seien hilfreiche, wenn nicht sogar unabdingbare Zutaten für einen erfolgreichen Werdegang.

Danach übergab er das Wort an Gastrednerin Frau Gerda Meuer, Programmdirektorin der Deutschen Welle. Die Journalistin, die bis 2013 zehn Jahre die Deutsche Welle Akademie geleitet hat, nahm in ihrer witzigen und auch persönlichen Rede Bezug auf den durch die neuen Medien vorangetriebenen Wandel insbesondere des journalistischen Berufs sowie der Medienwelt im Allgemeinen. Die voranschreitende Digitalisierung und der Einsatz von Künstlicher Intelligenz gehen mit Verlusten und Gefahren einher, fördern aber auch Chancen und neue Perspektiven – Perspektiven, die sich unseren Graduierten nun eröffnen, und Chancen, die sie ergreifen können.

Nach diesen beiden impulsgebenden Reden wurden die Bachelor- und Master-Graduierten aller Fachbereiche nacheinander auf die Bühne gebeten und persönlich verabschiedet. Die Verfasser/innen der besten Abschlussarbeiten erhielten eine besondere Ehrung durch die Professorinnen und Professoren ihres Fachbereichs: Tobias Peil im Studiengang B.A. Grafikdesign und Visuelle Kommunikation, Frau Camilla Fortkord im Studiengang B.A. Journalismus und Unternehmenskommunikation, Frau Vuong Hoang im Studiengang B.A. Medien- und Eventmanagement sowie Frau Nicola Antes im Studiengang B.A. Medien- und Wirtschaftspsychologie. Einen Blick zurück und zugleich nach vorne warf danach Herr Nurhan Hayta, Absolvent des B.A. Journalismus und Unternehmenskommunikation, in seiner Abschiedsrede. Doch nicht nur Abschied stand an diesem Tag auf dem Programm: Im Rahmen der Feier wurde der neue Professor Rasmus Giesel, der ab sofort den Design-Fachbereich am Berliner Standort verstärkt, willkommen geheißen. Zum Abschluss des Festakts folgte ein weiterer emotionaler Höhepunkt: ein Dankesfilm von Mitarbeitenden der HMKW an die Alumni, umgesetzt durch HMKW-Kameradozentin Sarah Meister. Gut gelaunt zelebrierten alle Graduierten im Anschluss gemeinsam den quasi obligatorischen „Mützenwurf“. Bei Sekt und Orangensaft klang die Veranstaltung am Büffet feierlich aus.

Wir wünschen allen Berliner Graduierten alles Gute für ihre persönliche wie berufliche Zukunft und laden herzlich zum „Dranbleiben“ im Alumni-Netzwerk der HMKW ein!

 

Fotograf: J. Brunsendorf