Eröffnungsfeier zur Semesterausstellung am Campus Berlin

Am Freitag, 20. Juli, wurde an der HMKW Berlin die Semesterausstellung eröffnet. Studierende und Lehrende aller vier Fachbereiche zeigten Arbeiten aus den vergangenen zwei Semestern. Den Abend ließ man mit einer Party ausklingen.

Raum B.A. Medien- und Eventmanagement mit Virtual Reality Club

Auf diesen Abend hatten die Organisatoren Prof. Dr. Lorenz Pöllmann und Prof. Dr. Jan-Henning Raff gemeinsam mit den Studierenden lange hingearbeitet. Teilweise in Nachtschichten wurden in den Tagen vor der Eröffnung die letzten Drucke angefertigt und Installationen gezimmert.

Am Freitagabend wurde die Ausstellung, die sich über den zweiten Stock des Campus erstreckt, mit Ansprachen der beiden Professoren und HMKW-Kanzler Prof. Dr. Ronald Freytag in der Medienlounge feierlich eröffnet.

Ab 19 Uhr strömten die zahlreichen interessierten Besucher/innen durch die Gänge. Ein besonderes Highlight war in diesem Jahr der Eventmanagement-Raum mit dem Mini-Club, in dem aktuell ein virtuelles Disko-Erlebnis in der Entstehung ist. Auch das übergreifende visuelle Konzept der neongelben Ausstellungs- und Leitsystemelemente wurde von dem studentischen Organisationsteam aus dem B.A. Medien- und Eventmanagement unter Anleitung von Prof. Dr. Lorenz Pöllmann umgesetzt.

Vor und während der Ausstellung interviewte das Filmteam der HMKW Professor/innen aller Fachbereiche zu den gezeigten Projekten. Alle Videos werden in den kommenden Wochen veröffentlicht.

Außerdem wurde der Imagefilm, den die HMKW im Auftrag der Stadt DōngGăng in Nordostchina gedreht hat, in einer ersten Fassung uraufgeführt und stieß auf große Begeisterung – nicht zuletzt wegen des sympathischen Protagonisten, HMKW-Student Boyun Wang, der bereits im letzten Jahr für die HMKW vor der Kamera stand.

Der Fachbereich Design präsentierte gleich in mehreren Räumen unterschiedliche Projekte in analoger wie digitaler Form. Für große Unterhaltung sorgten die amüsanten Postkarten der englischsprachigen Studierenden des M.A. Communication Design, die bekannte Motive der Kunstgeschichte mit Slogans neu interpretierten.

Die HMKW Berlin bedankt sich bei den Sponsoren Edelmat Veranstaltungstechnik für die Bereitstellung von Beleuchtungsequipment und bei Rotkäppchen Sekt für die kühlen Erfrischungen an der AStA-Bar.

Die Ausstellung ist noch bis 27. Juli, jeweils von 12 bis 17 Uhr, zu besichtigen.