Einzelausstellung "Life after Work"

Fr, 12.07.2019, 19 Uhr

Galerie Hundert

Höninger Weg 100 a

In seiner Einzelausstellung "Life after Work" zeigt der Künstler und Designer Allan Gretzki verschiedener Arbeiten aus seinem Œuvre der letzten zwanzig Jahre. Zu sehen sein wird eine Auswahl bekannter- und neuer Werke, welche im Ausstellungskontext noch nicht gezeigt wurden. So werden Arbeiten aus der skulptural-performativen Werkserie "InstALLANtions", sowie Exponate aus der fotografischen Arbeit "Am Güterbahnhof" und der Werkserie "Selbstzensur" zu sehen sein. 

In seiner Werkreihe "Work-Life-Balance" stellt Gretzki selbstkritisch das Verhältnis von Lohnarbeit und künstlerischer Arbeit in Frage und untersucht dabei zugleich die Selbstinszenierung von Künstler*innen, welche zumeist süffisante Behauptungen über ihre künstlerische Arbeit aufstellen. Ein hohes Maß an Selbstironie und eine feinziselierte Systemkritik hat Gretzki in seiner künstlerischen Praxis zu einer originellen Methodik entwickelt, welche für die institutionalisierte Kunst untypisch ist. 

Da Gretzki an der HMKW Köln im Fachbereich Design als wissenschaftlicher Mitarbeiter aufhören wird und nach Schleswig-Holstein zieht, wird die Einzelausstellung zugleich seine Abschiedsausstellung in Köln sein.

Einführung und Begrüßung von Prof. Markus Strick & Künstlergespräch mit Prof. Felix Thomas: 19:00 Uhr

 

Vernissage "Life after Work" 

Freitag, 12.07.2019, 19:00 h 

Galerie Hundert

Höninger Weg 100 a

50696 Köln

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!