Die Entwicklung weltweiter Standards im PR-Bereich

Mateus Furlanetto, Chief Administrative Officer von Global Alliance for Public Relations and Communications Management, stellte am zweiten PR Evening an der HMKW Berlin die internationale Non-Profit-Organisation vor.

Gast des zweiten PR Evenings an der HMKW Berlin war Mateus Furlanetto, Chief Administrative Officer der Global Alliance for Public Relations and Communications Management.

Die Non-Profit-Organisation Global Alliance for Public Relations and Communications Management ist ein internationaler Zusammenschluss großer PR- und Kommunikationsmanagement-Institutionen mit Sitz in der Schweiz, der über 160.000 Menschen aus der Praxis sowie Lehre und Forschung repräsentiert. Im Rahmen des zweiten PR Evenings an der HMKW Berlin gab der Chief Administrative Officer der Organisation, Mateus Furlanetto, Einblick in die Struktur und die Tätigkeitsfelder der Global Alliance. Die Hauptaufgaben umfassen die Festlegung globaler Standards und eine einheitliche Definition etwa des PR-Berufsbilds sowie das Teilen von Wissen auf Institutions- und Mitglieder-Ebene. Das zentrale Anliegen der Organisation ist es, eine weltweite Stimme für Public Relations in der Öffentlichkeit zu sein. „Learning is an ongoing process,‟ betonte Mateus Furlanetto, der auch einen Ausblick auf die Weiterentwicklungen bei Global Alliance gewährte: Zwei aktuelle Standardisierungs-Projekte der Non-Profit-Organisation sind die „Global Principles of Ethics‟ und „Global Capabilities Framework‟.

Die Präsentation wurde mit einer spannenden Diskussion mit den anwesenden Studierenden, u. a. aus dem Studiengang M.A. Public Relations and Digital Marketing, abgerundet. Weitere brennende Fragen konnten bei einem Glas Wein während des „Get-together‟ in der Medienlounge der HMKW Berlin vertieft werden.

Es steht bereits der nächste Redner im Rahmen des dritten von Prof. Dr. Evandro Oliveira initiierten PR Evenings fest: Am Mittwoch, den 28. November 2018, freuen wir uns über den Besuch von Prof. Dr. Günter Bentele von der Universität Leipzig.

Das Video zum zweiten PR Evening an der HMKW Berlin: