Arbeiten im internationalen Team

Die Kölner Grafikdesign-Studentin Pia Witt ist in ihrer Praxisphase nach Spanien gegangen: Während ihres Praktikums bei der international tätigen Agentur Story&Co in Barcelona hat sie an vielfältigen Projekten mitgearbeitet, interkulturelle Berufserfahrung gesammelt und nebenbei auch noch Spanisch gelernt. Im Erfahrungsbericht gibt sie Einblick in die aufregende Zeit.

Mein Praktikum im Bereich Grafikdesign in Barcelona

Hallo zusammen! Ich bin Pia und studiere im Studiengang B.A. Grafikdesign und Visuelle Kommunikation an der HMKW Köln.

Ich möchte Euch von meiner Praxisphase berichten. Ich habe ein Semester bei der Agentur Story&Co. in Barcelona, Spanien, verbracht. Mein Dozent Prof. Felix Thomas, der viele Jahre in internationalen Agenturen zu Hause war, hat mir den Kontakt zu dieser Agentur ermöglicht. Die Agentur besteht aus 13 Leuten, die fast alle aus unterschiedlichen Ländern kommen, und gerade das macht das Team total aus. Alle sind aufgeschlossen und hilfsbereit und ich habe mich vom ersten Tag an sehr wohlgefühlt. 

Unter den Mitarbeitern wird überwiegend auf Spanisch kommuniziert, aber keine Angst, wenn Ihr ebenfalls nach Barcelona wollt, aber kein Spanisch sprecht: Als ich letztes Jahr Ende August in Barcelona ankam, konnte ich bis auf „Hola!“ und „Adios! kein Wort. In der Agentur sprechen natürlich auch alle gutes Englisch und so hatte ich nie Probleme mit der Kommunikation während meines Praktikums. Am Ende meiner Zeit in Barcelona konnte ich übrigens die meisten Konversationen auf Spanisch sogar verstehen. (Ich habe allerdings auch zweimal wöchentlich Sprachunterricht genommen.)

Doch zurück zur Agentur. Story&Co arbeitet international und hat neben spanischen beispielsweise auch deutsche und russische Kunden. Die Projekte sind oftmals sehr vielseitig, und da immer mehrere Designer an einem Projekt arbeiten, hatte ich die Chance, in verschiedenen Bereichen mitzuarbeiten. 

Von der Kampagnenerstellung über digitale Broschüren und Icon-Gestaltung bis hin zur Logo-Entwicklung wurden meine gestalterischen Fähigkeiten gefragt. Bei Fragen oder Problemen wurde sich Zeit genommen, um mir zu helfen, und ich konnte nach einiger Zeit Eingewöhnung schon sehr eigenständig und sicher arbeiten.

Ein Manko hatte die Zeit in Barcelona allerdings: Sie ist leider viel zu schnell vorbeigegangen! Denn mal ehrlich, wer verbringt nicht gerne ein paar Monate im schönen warmen Spanien?!

Bei Fragen zum Praktikum, Story&Co oder allgemein zu meiner Zeit in Barcelona stehe ich euch natürlich gerne zur Verfügung. 

 

Pia Witt

 

 

Im Sommersemester 2018 wird das Praktikum bei Story&Co von einem weiteren Kölner HMKW-Studierenden absolviert. Die Stelle ist voraussichtlich ab September 2018 wieder frei. Interessierte melden sich bitte bei Prof. Felix Thomas unter f.thomas (at) hmkw.de

 

 

Die Kölner Grafikdesign-Studentin Pia Witt (li.) zusammen mit ihrem Team aus der Agentur Story&Co