Lehrende Fachbereich Wirtschaft

Prof. Dr. habil. Roland Burkholz

Prof. Dr. habil. Roland Burkholz

Professor Campus Frankfurt

 

B.A. Medien- und Eventmanagement

r.burkholz[at]hmkw.de

Lehrveranstaltungen

  • Customer Experience Management
  • Künstlermanagement im Musik-Business

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Marketing
  • Medienmanagement

Curriculum Vitae

Akademische Ausbildung

2006Habilitation für das Fach Soziologie (Goethe-Universität)
1995Promotion in Philosophie (Goethe-Universität)
1989Magister Artium in Philosophie (Goethe-Universität)
1985-1989Goethe-Universität Frankfurt: Studium der Philosophie (Hauptfach), Politikwissenschaft, Soziologie
1983-1985Universität Trier: Studium der Philosophie und Politikwissenschaft

Berufliche Stationen

seit 2021HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft Frankfurt/M., Professur für Marketing im Fachbereich Wirtschaft
2020-2021HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft Frankfurt/M., Dozent im Fachbereich Wirtschaft
2015-2020Senior Berater Buyer Insights bei der Online-Marketingagentur chain relations Frankfurt/M.
2011-2015Diverse Jobs in unterschiedlichen Unternehmen
2008-2010Vertretung einer Professur für Soziologie und Sozialpsychologie am Fachbereich Gesellschaftswissenschaft der Goethe-Universität
2003-2008Freiberufliche Tätigkeit als Unternehmensberater
1995-2003Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Wissenschaftlicher Assistent am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Goethe Universität

Publikationen (Auswahl)

Burkholz, Roland, „Buyer Personas, Kaufprozesse und Marktsegmente“, in: Uwe Hannig, Hg., Marketing und Sales Automation, Springer Professional, 2. Auflage, 2021

Burkholz, Roland, „Entwicklung einer Buyer Persona“, in: Uwe Hannig, Hg., Marketing und Sales Automation, Springer Professional 2017

Burkholz, Roland, „Problemlösende Argumentketten. Ein Modell der Forschung“, Weilerswist: Velbrück Wissenschaft 2008

Burkholz, Roland, „Reflexe der Darwinismus-Debatte in der Theorie Freuds“. Mit einem Vorwort von Ulrich Oevermann. Beiheft 19 zum Jahrbuch der Psychoanalyse, Stuttgart Bad Cannstatt: frommann-holzboog 1995