Lehrende Campus Berlin


Lehrveranstaltungen (Auswahl)


  • Wissenschaftliches Propädeutikum
  • Interkulturalität
  • Medien- und Kulturwissenschaft
  • Kommunikationswissenschaft
  • Soziale Kompetenzen


Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

Medienwissenschaft, Curatorial Studies, Cultural Studies, Ästhetik, Interkulturalität, Theorien der Moderne und Postmoderne, Literaturwissenschaft, Psychoanalyse


Curriculum Vitae

Akademische Ausbildung

1999-2004 Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt, Studiengänge Theater-, Film- und Medienwissenschaft mit Nebenfächern Germanistik und Psychoanalyse

2006-09 Heinrich Heine Universität Düsseldorf in Kooperation mit der Keio University Tokyo, Fachbereich Medien und Kulturwissenschaft, Promotion zum Thema „’The sky above the port was the color of television,...’ Literarische Fiktionen und Medientheorie“ (summa cum laude)

 

Berufliche Stationen

2003 - 2004 Johann Wolfgang Goethe Universität; Mitarbeit am Institut für Psychoanalyse

2004 - 2006 GK Personal- und Unternehmensberatung Frankfurt; Researcher

seit 2006 freie Dozentin, u.a. in Düsseldorf, Weimar, Starnberg, Klagenfurt, Braunschweig, Köln, Berlin und Yokohama

2009-2010 Künstler- und Ausstellungshaus 3331 Arts Chidoya Tokio; Betreuung und Konzeption des Artist in Residence Programms

2010-2011 Mori Art Museum Tokio; Curatorial Department

Club Mate Meşrubat Dağıtım ve Pazarlama Ticaret Ltd., Gründerin und Geschäftsführerin


Publikationen

„Tagebücher von und nach Fukushima“; In: GEBHADRT, Lisette (Hrsg.): „Nukleare Narrationen. Erkundungen der Endzeit fünf Jahre nach Fukushima“; EBV, Berlin 2016

„Traumstadt Tokio – Fragment, Ausschnitt, Rest“; In: „Watashi no Tokyo – Mein Tokio“; Edition Esefeld & Traub, Stuttgart 2013

„Cyberpunk Science Fiction. Literarische Fiktionen und Medientheorie“; Bielefeld, Transcript 2012

„Tokyo no yoru" (Die Nächte von Tokio); In: The Monthly Nihongo, Vol.9 2010, Tokio: ADC Press

Mitgliedschaften

Gesellschaft für Medienwissenschaft

Auszeichnungen

2006-09 Promotionsstipendium der Hans-Böckler-Stiftung 

2009-11 DAAD Stipendium „Sprache und Praxis in Japan“