Lehrende Fachbereich Journalismus und Kommunikation

Prof. Dr. Henriette Heidbrink

Prof. Dr. Henriette Heidbrink

Professorin Campus Frankfurt

 

B.A. Journalismus und Unternehmenskommunikation

B.A. Medien und Eventmanagement

 

h.heidbrink[at]hmkw.de

Werdegang

Werdegang

Prof. Dr. Henriette Heidbrink hat Medienwissenschaften, Psychologie und Philosophie an der Universität Siegen, der Technischen Universität Dresden und der Universidad de Granada studiert und im DFG-Forschungskolleg „Medienumbrüche“ (Universität Siegen) promoviert. Danach hat sie mehrere Jahre Führungskräfte, Teams und Gründer*innen an der Schnittstelle von Journalismus, Kommunikation und Business Development beraten und gecoacht. In dieser Zeit war sie u.a. für die Managementberatung LEADVISE Reply, die IT-Security-Spezialisten von eperi, die Möbel-Experten der Brunner-Group, die App-Entwicklungsagentur Karlmax Berlin, die Technische Universität Darmstadt und das Journalisten*innen-Kollektiv der RiffReporter tätig. Von Oktober 2016 bis 2019 hat sie die Professur für »Journalistik mit Schwerpunkt Onlinemedien und Crossmedia« an der Hochschule Darmstadt vertreten und wurde zum Oktober 2019 an die HMKW Frankfurt berufen.

Lehrveranstaltungen (Auswahl)

  • Onlinejournalismus
  • Digitale Ökonomie
  • Wissenschaftliches Propädeutikum

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Digitaler Journalismus
  • Digitalisierung, Innovationen & Entrepreneurship
  • Medien- und Kommunikationstheorien
  • Wissenschaftliche und praxisrelevante Methoden

Publikationen

„Innovationsmethoden im Kontext des Unternehmerjournalismus. Strukturanalyse und Methodenkritik von Lean Startup und Design Thinking unter dem Aspekt der Ökonomisierung“. In: Wellbrock, Christian; Zabel, Christian (Hrsg.) 2020: Innovation in der Medienproduktion und -distribution. Open-Access-Reihe der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) (im Erscheinen).

„Theoriearbeit der Digitalisierung“. In: Müller-Lietzkow, Jörg (Hrsg.). 2020. Beyond Digital – Zeit für neue Theorien? Reihe Medienökonomie, Bd. 15, Baden-Baden: Nomos Verlag (im Erscheinen).

„Flattr, Blendle, Readly – Finanzierungsmodelle im digitalen Journalismus“. In: Festschrift zur Preisverleihung der Grimme Online Awards 2019 hrsg. vom Grimme Institut, Gesellschaft für Medien, Bildung und Kultur mbH, S. 8–9.

 „Herausforderungen für die TZI im IT-Zeitalter – Grundsätzliches zu Medien und Kommunikation“. In: Themenzentrierte Interaktion / TZI. 2/2015. Gießen: Psychosozial Verlag, S. 19–29.

„To Die Right – the Impact of Ludic Forms on the Engagement with Characters“. In: Projections. Vol. 8, Issue 1, 2014. New York/Oxford: Berghahn, S. 61–82.

„1, 2, 3, 4 Futures – Ludic Forms in Narrative Films“. In: SubStance. #130, Vol. 42, no. 1, 2013. Wisconsin: University of Wisconsin Press, S. 146–164.

Personenzentrierte Filmanalyse. Ein integratives Modell zur systematischen Beobachtung von Filmen. Dissertation. Universität Siegen, 2011: URN: urn:nbn:de:hbz:467-5217. URL: dokumentix.ub.uni-siegen.de/opus/volltexte/2011/521/

zus. m. Leschke, Rainer (Hrsg.). 2010. Formen der Figur. Figurenkonzepte in Künsten und Medien. Konstanz: UVK.

„Formen der Filmfigur“. In: Leschke, Rainer; Heidbrink, Henriette (Hrsg.). 2010. Formen der Figur. Figurenkonzepte in Künsten und Medien. Konstanz: UVK, S. 249–273.

„Fictional Characters in Literary and Media Studies – A Survey of the Research“. In: Eder, Jens; Jannidis, Fotis; Schneider, Ralf (Hrsg.). 2010. Characters in Fictional Worlds: Interdisciplinary Perspectives. Berlin/New York: De Gruyter, S. 67–110.

zus. m. Sorg, Jürgen. „Dazwischen. Zur Mesodimension der Medien“. In: Köster, Ingo; Schubert, Kai (Hrsg.). 2009. Medien in Raum und Zeit. Maßverhältnisse des Medialen. (Medienumbrüche 34), Bielefeld: Transcript, S. 81–101.

„Royal Road or Lost Highway? – Preliminaries for a Theoretical Conception of Filmtherapy“. In: Gächter, Yvonne; Ortner, Heike; Schwarz, Claudia; Wiesinger, Andreas (Hrsg.). 2008. Erzählen – Reflexionen im Zeitalter der Digitalisierung – Storytelling – Reflections in the Age of Digitalization. Innsbruck: Innsbruck Univ. Press, S. 224–233.

 „Wie der Sinn über die Runden kommt: Zu den Grenzen der Integration von Spielformen“. In: Leschke, Rainer; Venus, Jochen (Hrsg.). 2007. Spielformen im Spielfilm: Zur Medienmorphologie des Kinos nach der Postmoderne. Bielefeld: Transcript, S. 117–153.

 „Filmtherapie?! Überlegungen zu den therapeutischen Potenzialen des narrativen Films“. In: Becker, R. Andreas; Hartmann, Doreen; Lorey, D. Cecil; Nolte, Andrea (Hrsg.). 2007. Medien – Diskurse – Deutungen: Dokumentation des 20. Film- und Fernsehwissenschaftlichen Kolloquiums 2007. Marburg: Schüren, S. 52–59.

 „Das Summen der Teile. Über die Fragmentierung von Film und Figur“. In: Schröter, Jens; Schwering, Gregor (Hrsg.). 2005. Navigationen. Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften. 5. Jg., Heft 1/2. Marburg: Schüren, S. 163–195.

Forschungsprojekte

  • seit 2019 Mitarbeit im Forschungsprojekt „ALLE im digitalen Wandel“ gefördert vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) im Rahmen der Förderrichtlinie „Zukunftsfähige Unternehmen und Verwaltungen im digitalen Wandel" an der Hochschule Darmstadt, Projektleitung: Prof. Dr. Werner Stork, Professor für Organisation und Management
  • 2006–2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Forschungskolleg, SFB 615 ›Medienumbrüche‹, Universität Siegen, Teilprojekt B9 ›Medienspiele und Mediennarrationen‹

Vorträge

»Methoden des innovativen Unternehmerjournalismus – Strukturanalyse & Methodenkritik« Jahrestagung der DFG-Fachgruppe Medienökonomie zum Thema Innovation in der Medienproduktion und -distribution., 26./28. September 2019, Köln

»Veränderte Rollenbilder im Journalismus« Vortrag und Diskussion zu Fortbildungszwecken der Mitglieder der Medienkommission der Landesanstalt für Medien NRW, Ausschuss für Vielfalt und Partizipation, Vorsitz Ulrike Kaiser, 6. Juni 2019, Düsseldorf

»Geld verdienen mit digitalem Lokaljournalismus – Ansätze und Erfolgsbeispiele« Keynote des Idea Sprint: Journalismus 2020 – ausgerichtet vom Journalismus Lab der Landesanstalt für Medien NRW, 12. April 2019, Düsseldorf

»Marketing-Essentials für Start-ups« Vortrag und zweitägiger Marketing-Workshop im Rahmen des 6-monatigen Stipendienprogramms SeTUp der TU Darmstadt, 3. und 4. April 2019, Darmstadt

»Finanzierung von Lokaljournalismus« TV-Interview bei NRVision – produziert von der TU Dortmund und Vor Ort NRW, www.nrwision.de/mediathek/lorakel-dr-henriette-heidbrink-hochschule-darmstadt-finanzierung-von-lokaljournalismus-190219/

»Theoriearbeit der Digitalisierung – eine Metaanalyse« Jahrestagung der DFG-Fachgruppe Medienökonomie zum Thema Beyond Digital: Zeit für die global vernetzte Echtzeitmedienwirtschaft – Zeit für neue Theorien?, 25./26. Oktober 2018, Paderborn

»Kritisches Denken, Thought Leadership und Content-Entwicklung« Session auf dem Content Strategy Barcamp, 24. Juni 2018, Dieburg

»Content-Strategien & Marketing-Konzepte für Gründer« Workshop im seTUp-Programm von Highest – Innovations- und Gründungszentrum der TU Darmstadt, 22. März 2018, Darmstadt

»Storytelling im Spannungsfeld von digitalen Notwendigkeiten und nachhaltigen Normen« Vortrag im Rahmen der Tagung Narrationen der Nachhaltigkeit, 30./31. Januar 2018, in der Schaderstiftung, Darmstadt

»Marketingstrategien im Freien Journalismus« Vortrag im Rahmenprogramm der Wissenswerte, 4. Dezember 2017, Darmstadt

»Kommunikationsstrategien für Start-ups. Website, Marketing und die Kooperation mit Agenturen«
Vortrag im Rahmen der Gründerberatung von Highest – Innovations- und Gründungszentrum der TU Darmstadt, 5. Juli 2017, Darmstadt

»Power, Moral, Reason – An Empirical Study on Characters and Plots« Conference of the Society for Cognitive Studies of the Moving Image 2013, 12.–15. Juni 2013 in Berlin

»Allgegenwärtigkeit von Kommunikation im IT-Zeitalter – Medienvielfalt und Medienauswahl« Informations- und Bildungszentrum Schloss Gimborn e.V., Seminar: »Neue Formen der Kommunikation im IT-Zeitalter« vom 18.–22. März 2013 in Marienheide

»Filmtherapy. Basic Principles of Theory and a Case of Film Analytical Praxis« Conference of the Society for Cognitive Studies of the Moving Image 2009, 24.–27. Juni 2009 in Kopenhagen, Dänemark

»Lost Sense – Erzählstrukturen in David Lynchs Lost Highway« SFB/FK 615 Medienumbrüche der Universität Siegen: »Virtuelle Spiele: Film und Computer«, 27. Nov. 2008 in Siegen

»What-if? 1, 2, 3, 4 Futures – Chance and Determination in Ludic Movies and Narrative Games«
Conference of the Society for Cognitive Studies of the Moving Image 2008, 11.–14. Juni 2008 in Madison, Wisconsin, USA

»Old Feelings in New Architectures: New Film-Forms and their Impact on the Engagement with Characters« Conference of the Society for Cinema & Media Studies 2008: »Architectures of the Moving Image«, 6.–9. März 2008 in Philadelphia, Pennsylvania, USA

»Mediale Form als Dimension des Dazwischen. Zur Meso-Ebene der Medien« (zus. m. Jürgen Sorg), Tagung der Nachwuchsforschergruppe des FK615: »Mikro Makro Medium – Maßverhältnisse des Digitalen«, 14.–16. Februar 2008 in Siegen

»Royal Road or Lost Highway? Preliminaries for a Theoretical Conception of Filmtherapy«
International Conference of the Media Forum Innsbruck: »Storytelling – media-theoretical reflections in the age of digitalization«, 3.–4. Dezember 2007 in Innsbruck

»Heimliches Thema in prägnantem Gewand: Überlegungen zum Verhältnis von Thema und Form am Beispiel der ›Subjektzentrierten Filmarbeit‹« Tagung: »Themenzentrierte Interaktion in Wissenschaft und Forschung« 23.–24. November 2007 in Hannover

»Richtig sterben oder die rezeptive Bändigung von Todesereignissen. Verunsicherung und Vertrauen im Mind-Game-Movie« Sommer-Akademie des Internationalen Forschungszentrums Kulturwissenschaften (IFK): »Mind-Game-Movies – Zur Philosophie einer neuen Filmform«, 12.–18. August 2007 in Wien

»Filmtherapie?! – Überlegungen zu den therapeutischen Potenzialen des Films« 20. Film- und Fernsehwissenschaftliches Kolloquium (FFK), 21.–23. März 2007 in Paderborn

Auszeichnungen

  • Stipendiatin des Internationalen Forschungszentrums Kulturwissenschaften (IFK) in Wien
  • Finalistin des 10. Hattinger Literatur Förderpreises
  • Preis für Nachwuchsjournalisten des Club of Rome: ›Bildung für die Zukunft‹
  • Fresenius-Innovations-Preis: ›Jugendmarketing‹

Mitgliedschaften

DGPuK - Die Deutsche Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft