Online-Marketing im Fitness-Bereich

Hanna Kirchner studiert im 5. Semester B.A. Medien- und Eventmanagement am Campus Berlin. Während dieser Zeit hat sie bereits ein Praktikum bei der Tochterfirma 7NXT Health GmbH der ProSiebenSat.1 Media SE absolviert und ein Auslandssemester auf Bali verbracht. Hier berichtet sie von ihren Erfahrungen.

Hanna Kirchner

Warum hast Du Dich für Medien- und Eventmanagement entschieden? Was charakterisiert den Studiengang an der HMKW?

Ich hatte zu Anfang den Wunsch, möglichst praxisnah zu studieren und in einen dynamischen, jungen und kreativen Bereich einzusteigen. Mit dem Studiengang B.A. Medien- und Eventmanagement an der HMKW war dies möglich.

Ein duales Studium war deshalb die perfekte Lösung. So würde ich innerhalb von vier Jahren meinen Bachelor absolvieren und zusätzlich eine abgeschlossene Ausbildung als Kauffrau für Marketing und Kommunikation haben. Mit den zwei Standbeinen „Event“ und „Medien“ erhoffe ich mir unterschiedliche und bessere Einstiegsmöglichkeiten in die Arbeitswelt. Außerdem lassen sich die beiden Bereiche gut verknüpfen.

Die HMKW legt viel Wert auf praktisches Arbeiten, auch außerhalb der Praktika. So arbeiten wir in kleinen Gruppen an längerfristigen Projekten und konnten auch durch Eigeninitiative größere Projekte oder Events planen und umsetzen. Die familiäre Atmosphäre und der enge Kontakt mit den Kommilitonen und den Dozenten ist meiner Meinung nach ein weiterer Vorteil.

 

Die HMKW legt viel Wert auf praktisches Arbeiten.

 

Und dann ging es nach Bali… das klingt spannend! Wie hast Du Dein Auslandssemester erlebt?

Mithilfe des privaten Programms „GoBali“ war die Organisation der Reise nach Indonesien und die Suche der Uni sehr leicht. Das Studentenleben vor Ort unterscheidet sich um einiges vom deutschen Unialltag. Nicht nur war die Udayana Universität mit 20.000 Studenten um einiges größer als die HMKW in Berlin, sondern auch der Tagesablauf und der Unterricht ist anders strukturiert. Ich hatte drei Mal die Woche Uni, jeweils von 9 bis 16 Uhr und zwei Fächer á 3 Stunden pro Tag.

Typische Freizeitaktivitäten außerhalb der Uni waren Surfen, Yoga, Sightseeing und Reisen, egal ob auf Bali oder auf umliegende Inseln am Wochenende. Dadurch hatte ich die Möglichkeit, viele Freundschaften mit Einheimischen zu schließen und viel über das Land, die Kultur und die Mentalität zu erfahren.

 

Typische Freizeitaktivitäten außerhalb der Uni waren Surfen, Yoga, Sightseeing und Reisen.

 

Wie hast Du Dein Praktikum bei 7NXT Health GmbH erlebt? Welche Inhalte aus dem Studium konntest Du dort in der Praxis einbringen?

Mit der Entscheidung, mein Praktikum bei der 7NXT Health GmbH zu machen, bin ich super zufrieden. Der inhaltliche Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf dem Bereich Fitness und Gesundheit. So kann ich mein Hobby bzw. mein Interesse für Sport und Ernährung mit der Arbeit verbinden. Dort bin ich momentan im Social Media und CRM für verschiedene Programme tätig: D. h. Social-Media-Kanäle betreuen, Content sammeln, Braninstorming für neue Kampagnen betreiben, Newsletter schreiben, etc.

Geholfen hat mir, dank der HMKW, in erster Linie das allgemeine Marketingverständnis und das Wissen von Kennzahlen und allgemeinen Marketingbegriffen, vor allem aber auch die zahlreichen Präsentationen, die wir während des Studiums gemacht haben. So konnte ich in den Meetings bei 7NXT Kampagnen und Ideen sicher vorstellen.

 

Wie geht es weiter für Dich?

Anfang März gehe ich für mein 6. Semester nach Holland, genauer nach Warmond in die Nähe von Amsterdam, um dort ein Auslandspraktikum bei O´Neill für sechs Monate zu absolvieren. Dieses Mal liegt der Schwerpunkt jedoch nicht auf dem Online-Marketing, sondern auf dem Offline-Marketing im Bereich Retail. Ich freue mich auf neue Erfahrungen, eine neue Arbeitsweise kennenlernen zu dürfen und natürlich auf die nächste Herausforderung.

 

Ich freue mich auf neue Erfahrungen.

 

Hast Du schon Pläne für die Zeit nach dem Studium? In welchem Bereich möchtest Du am liebsten arbeiten?

Konkrete Pläne gibt es noch nicht. Ich möchte auf jeden Fall noch einen Master absolvieren und wenn möglich auch hier noch einmal ins Ausland gehen. Ich bin mir sicher, dass ich im Marketing bleiben werden, hoffe jedoch auch in neue Bereiche eintauchen zu können, um ein breiteres Verständnis zu bekommen und mein Wissen ausbauen zu können.