Personalmanagement-Praktikum mit eigenem Projekt

Die Kölner HMKW-Studentin Pia Weißberg absolviert ihr Praktikum bei der Airbus Defence and Space GmbH, die zum größten europäischen Luft- und Raumfahrt Unternehmen Airbus Group gehört. Sie betreut nicht nur die vielen Studierenden, die am Standort in Ottobrunn bei München arbeiten, sondern ist nun sogar mit einem eigenen Projekt betraut worden.

Die Kölner HMKW-Studentin Pia Weißberg absolviert ihr Praktikum bei Airbus Defence and Space in München.

Liebe Pia, Du bist gerade dabei, das Pflichtpraktikum im Rahmen Deines Studiums B.A. Medien- und Wirtschaftspsychologie zu absolvieren. Wie verlief die Bewerbungsphase?

Die Bewerbungsphase war bei mir relativ unproblematisch, ich habe mich bereits zu Beginn des Jahres bei mehreren Firmen beworben und hatte daher wenig Zeitdruck. Dafür habe ich die Stellen-Ordner des Career Service genutzt und geschaut, ob dort ein Unternehmen für mich dabei ist. Außerdem habe ich vor den Bewerbungen meinen Lebenslauf vom Career Service gegenlesen lassen, um sicher zu gehen, dass auch alles passt.

 

Was sind Deine Aufgaben bei Airbus Defence and Space in München?

Bei Airbus Defence and Space bin ich zuständig für die Betreuung aller Praktikanten, Doktoranden sowie Bachelor-, Master- und Werkstudenten. Dies beinhaltet den gesamten Einstellungsprozess, also vom ersten Kontakt mit dem Bewerber über die Vertragserstellung bis zum Schreiben des Zeugnisses. Darüber hinaus betreue ich seit Mitte Oktober ein eigenes Projekt, welches ich als Projektleiterin entwickeln, betreuen und umsetzen darf.

 

Was ist das für ein Projekt?

Es befindet sich zwar noch in der Planung, aber so viel kann ich schon mal verraten: Ich organisiere quasi einen Studieninformationstag für IT-interessierte Schülerinnen und Schüler, um sie für ein Studium bei uns zu begeistern. Das beinhaltet sowohl eine Messe als auch verschiedene Workshops, an welchen die Schüler teilnehmen können. Das Ganze ist ein Pilotprojekt, soll aber bei Erfolg auf Grundlage meines Konzeptes dann in die Jahresplanung aufgenommen werden.

 

Das klingt gut! Welches Wissen oder ganz konkrete Modulinhalte aus dem Studium kannst Du im Projekt und insgesamt denn praktisch einbringen?

Im Studium haben wir durch das selbstständige Arbeiten unter Anderem in Gruppen-Projekten viel Wissen zum Thema Projektplanung und -umsetzung erlangt, das hilft mir jetzt sehr dabei, das eigene Projekt gut umzusetzen. Da ich in diesem Zusammenhang auch Aufgaben verteilen muss, helfen mir die Inhalte aus den Modulen „Personale und Soziale Kompetenzen“ sowie „Personal- und Persönlichkeitspsychologie“ sehr weiter. Für die Erstellung der Budget- und Zeitpläne kann ich außerdem gut das Wissen aus dem Bereich Betriebswirtschaft einbringen.

 

Was macht Dir besonders viel Spaß?

Es ist toll, Einblicke in den gesamten Einstellungsprozess zu erhalten und diesen selbstständig durchführen zu können. Außerdem ist es natürlich toll, dass ich die Verantwortung für ein eigenes Projekt bekommen habe, welches ich selbstständig leiten darf.

 

Inwieweit bringt Dich das Praktikum beim Thema Berufswunsch weiter?

„Das Praktikum bringt mich beim Thema Berufswunsch daher definitiv weiter.“

Durch die Arbeit in der Personalabteilung lerne ich viel im Bereich Mitarbeitereinstellung, Recruitment und Mitarbeiterführung dazu, was ich persönlich sehr interessant finde. Des Weiteren finde ich den Bereich des Projektmanagements spannend, und mir wird im Praktikum die Möglichkeit gegeben, aktiv in diesen Bereich reinzuschauen. Bisher macht mir dies sehr viel Spaß, wodurch ich mir vorstellen könnte, mich auch später in diesem Bereich zu orientieren. Das Praktikum bringt mich beim Thema Berufswunsch daher definitiv weiter.

 

Willst Du weiterhin in Kontakt mit Deinem Praktikumsbetrieb bleiben?

Bisher habe ich nur gute Erfahrungen gemacht, weswegen ich auf jeden Fall im Kontakt bleiben möchte.

 

Was würdest Du Deinen Kommilitoninnen und Kommilitonen für’s Praktikum raten?

„Es ist besser, in einer kleineren Abteilung einen gewissen Grad an Verantwortung übertragen zu bekommen, als in einer großen Abteilung nur mitzulaufen.“

Versucht einen Praktikumsplatz zu finden, bei dem ihr aktiv mitarbeiten dürft. Es ist besser, in einer kleineren Abteilung einen gewissen Grad an Verantwortung übertragen zu bekommen, als in einer großen Abteilung nur mitzulaufen. Nur durch wirkliches Mitarbeiten könnt ihr rausfinden, ob ihr euch vorstellen könntet, in diesem Bereich zu arbeiten.

 

Herzlichen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg im Praktikum!