Rundgangswochenende an der HMKW Köln

Einen Surfer-/Skater-/Snowboarder-Store, postapokalyptische virtuelle Welten, „smart objects“ – digitale Produktinnovation, Rebrandingkonzepte sowie neue Ausgaben eines lokaljournalistischen TV-Formats – das und vieles mehr bekamen die Besucher/innen des Rundgangs an der HMKW Köln zu sehen.

Studierende und Besucher/innen in der Galerie Hundert - beziehungsweise dem „surf, snow, skate“-Shop mit VR-Welt

Eine Woche nach der HMKW Frankfurt feierte die HMKW Köln die Eröffnung ihrer Semesterausstellung Wintersemester 2018/19: Zur Vernissage des Rundgangs mit Design-Fachbereichsleiter Prof. Markus Strick, Prof. Dr. Markus Schröppel sowie Prof. Felix Thomas waren am Freitagabend Studierende und Angehörige gekommen, zuvor schon und danach waren Besucher/innen im gesamten HMKW-Hauptgebäude sowie in der nahegelegenen Galerie Hundert unterwegs. Auch am Samstag kamen zahlreiche Gäste, um sich die vielen Hundert Exponate aus unterschiedlichsten Grafikdesign- und Kommunikationsdisziplinen anzuschauen.

Auf drei von mittlerweile vier Etagen am Höninger Weg 139 (Hauptgebäude) sind unter anderem Fotografie-Projekte, Typographie-Arbeiten, Illustrationen und Skizzenbücher, Printmagazine, Plakate, digitale smart-object-Produktinnovationen, Rebrandingkonzepte, in der Postproduktion nachbearbeitete Kurzfilme und analoges Motion Design sowie aktuelle Ausgaben des lokaljournalistischen Formats „PlanTV“ im Fernsehstudio zu sehen.

Die nur wenige Gehminuten entfernte Galerie Hundert hatte sich kurzerhand in einen Popup-Store für Skater, Surfer und Snowboarder verwandelt: Hier waren die Ergebnisse der Projektwerkstatt Illustration bei Prof. Anke Schweiger ausgestellt, bei der die Studierenden des B.A. Grafikdesign und Visuelle Kommunikation eigene Motivserien für Board Design kreiert hatten. Doch egal, wie viele Besucher/innen gerade im „Shop“ anwesend waren: Wer die dort vorhandene VR-Brille aufsetzte, fand sich plötzlich in einer menschenleeren Galerie wieder, eingebettet in eine postapokalyptische, nur von Tieren und Pflanzen bewohnten Szenerie. In einem der angeschlossenen Seminarräume wurden alle von den Studierenden in der Projektwerkstatt VR – Alternate Reality bei Prof. Sebastian Hirsch erschaffenen Virtual-Reality-Welten als Videos gezeigt.

Mehr Impressionen des Rundgangs in der Galerie.

Die Semesterausstellung im HMKW-Hauptgebäude ist noch bis Mitte März zu sehen. An den Tagen der offenen Tür am 16. Februar und 16. März bietet der Fachbereich Design erneut geführte Rundgänge an (Start jeweils um 12.45 Uhr, Treffpunkt Mensa, 3. Etage).