Erste Semesterausstellung am Campus Frankfurt eröffnet

Premiere an der HMKW Frankfurt: Nach Köln und Berlin hat auch der jüngste der drei HMKW-Standorte eine eigene Semesterausstellung auf die Beine gestellt.

Prof. Sebastian Kraus begrüßt die Gäste der Semesterausstellungs-Vernissage.

Prof. Sebastian Kraus begrüßt die Gäste der Semesterausstellungs-Vernissage.

Am vergangenen Freitagabend zeigten Studierende und Lehrende des B.A. Grafikdesign und Visuelle Kommunikation, was sie in einem Semester an der HMKW Frankfurt erarbeitet haben. Viele Besucher/innen fanden sich zur Vernissage der ersten Semesterausstellung ein, die Prof. Sebastian Kraus mit einer kurzen Begrüßungsansprache eröffnete. Studierende, Lehrende, Angehörige und andere externe Gäste nutzten die Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen und sich über die Arbeiten und zugrundeliegenden Aufgabenstellungen auszutauschen.

Für die Studierenden des B.A. Grafikdesign und Visuelle Kommunikation ist die Semesterausstellung eine wichtige Möglichkeit, die eigene Arbeit der Öffentlichkeit zu präsentieren. Interdisziplinäre Projekte, wie das für das Urban-Gardening-Konzept Bahnhofsgrün, sowie Arbeiten aus Fotografie, Gestaltungsgrundlagen, Editorial Design, Bewegtbild und mehr sind nun noch bis Mitte März in den Räumlichkeiten der HMKW Frankfurt zu sehen.

Am 24. Februar und am 17. März finden die nächsten Tage der offenen Tür an der HMKW Frankfurt statt, an denen jeweils ein geführter Rundgang durch die Semesterausstellung angeboten wird. Eintritt frei, ohne Anmeldung.

Übrigens: Wer sich für den Studiengang B.A. Grafikdesign und Visuelle Kommunikation interessiert, kann auch an der Mappenberatung diesen Mittwoch, 21. Februar, ab 10 Uhr teilnehmen.

Mehr Impressionen gibt es in der Ausstellungsgalerie (Fotos von Nico Rauh).

Die Grafikdesign-Studentin Natascha Lotze hat in Eigenregie ein Video zur Ausstellung und zur Vernissage produziert: https://www.youtube.com/watch?v=6jRzlXGu-Yg