Bachelor-Abschlussarbeiten im Fachbereich Design

Design Thinking: Kollaboration mit Futurice

Oversharing - ein Kartenspiel, das dazu anregt, über sexuelle Fantasien zu sprechen. (Studierende: Giulia Ferla und Christoffer Elby)

Hands on! Im Wintersemester 2021/22 entwickelten die Masterstudierenden des Design Thinking Kurses von Prof. Jenny Bergström in einem Praxisprojekt mit Futurice, einem internationalen Unternehmen für Innovation und Dienstleistungsdesign mit finnischen Wurzeln, innovative Konzepte mit dem Fokus auf Gesundheit. Ob ein Konzept für eine Fitness-App, ein Kinderbuch oder ein kommunikatives Kartenspiel: Alle Studierenden stellten sich der Herausforderung mit Neugier, Aufgeschlossenheit und viel Energie.

mehr lesen

Customer Experience in der Gastronomie

Wie eine Digitale Transformation exemplarisch Anwendung finden kann, wird durch die Entwicklung einer Landingpage für das Kreuzberger Restaurant Soup Guerilla gezeigt. Ziel des Projektes war es, im Sinne des Human-centered Design und in Zusammenarbeit mit dem Restaurant ein Produkt zu entwickeln, das nicht nur die Kundenabwicklung für die Inhaber vereinfacht, sondern vor allem das Erlebnis für die Gäste optimiert.

mehr lesen

Visualisierung einer Pandemie: Covid-19

HMKW-Absolventin Svea Hansohn bei der Ausstellung zu ihrer Abschlussarbeit im hochschuleigenen Ausstellungsraum Galerie Hundert.

Im Zuge der Corona-Pandemie hat die Aufbereitung statistischer Daten zu Informationszwecken einen neuen Stellenwert erlangt. Was vorher eher wissenschaftlichen Fachpublikationen vorbehalten war, musste nun für ein Massenpublikum dargestellt werden. Svea Hansohn hat dies zum Thema ihrer Abschlussarbeit gemacht.

mehr lesen

Eine illustrative Schneereise: Naturwissenschaften visuell erlebbar machen

Naturwissenschaftliche Vorgänge auch für Laien erlebbar und verständlich zu machen: Dies hat sich die Masterstudierende Zingsho Vashum (M.A. Kommunikationsdesign) bei ihrer Abschlussarbeit zum Ziel gesetzt. Sie hat die Entstehung von Schnee genauer unter die Lupe genommen und u.a. eine Installation gestaltet, mit der sich Betrachter:innen auf haptische und barrierefreie Weise mit diesem faszinierenden Naturphänomen beschäftigen können.

mehr lesen

Warum so panisch? Ein illustriertes Buch über Panikattacken

Max Bartrams Bachelorprojekt beschäftigt sich mit dem sensiblen Thema Panikattacken. Angststörungen sind weit verbreitet, und es ist von erheblicher Relevanz, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen, um die Stigmatisierung abzuschwächen. Er entschied sich dazu, das Thema auf eine unbeschwerte Art und Weise anzugehen, vor allem durch die Verwendung eines lebensfrohen Illustrationsstils und die Gestaltung leicht verständlicher Bildstrecken.

mehr lesen

Augmented Reality im Influencer Marketing

HMKW Frankfurt: Success Story Design: Augmented Reality im Influencer Marketing

Neugierde, Begeisterung und eine Portion weniger Perfektionismus - diese Einstellung kombiniert mit einer gute Arbeitsmoral haben Paulina Elsner, Grafikdesign-Studierende der HMKW Frankfurt, eine Festanstellung bei Media Monks in Amsterdam beschert. Sie startete im Frühjahr 2020 mit einem Praktikum und arbeitet nun für IMA in der Abteilung Augmented-Reality und schreibt darüber auch ihre Bachelor-Arbeit.

 

mehr lesen