Auf Reisen mit der TROAD App

In ihrer Bachelorarbeit hat die Kölner HMKW-Absolventin Michelle Hausen eine App für Individualreisende mit Fokus auf die Intensivierung einer Reise durch authentische Erlebnisse und interkulturellen Austausch mit Gleichgesinnten und Einheimischen entwickelt.

Student/in:Michelle Hausen
Fachbereich:Design, Campus Köln
Betreuer/in:Prof. Markus Strick
Abschluss:Bachelor of Arts
Jahr:

Sommersemester 2017


In ihrer umfangreichen Bachelorarbeit mit dem Titel „TROAD. Discover the world like a local“ hat die Grafikdesign-Absolventin Michelle Hausen eine App zur Erkundung von Orten jenseits der ausgetretenen Touristenpfade entwickelt. Die App unterstützt das interkulturelle Kennenlernen und ermöglicht Buchungen besonderer Erlebnisse von gewerblichen Anbietern am Wunsch-Standort. Ihrer Arbeit liegen zwei aktuelle Entwicklungen zugrunde: Die steigende Anzahl an Internet-Nutzer/innen sowie ein wachsendes Reiseinteresse. Zudem berücksichtigt sie den Bedarf nach individualisierten Reiseerlebnissen, der auch eine starke soziale Komponente – den Wunsch, neue Kulturen durch den Kontakt mit Ortsansässigen kennenzulernen – beinhaltet.
Für die theoretische Fundierung ihrer Arbeit hat Michelle Hausen bis ins Mittelalter zurückgeblickt: Hier setzt sie mit der Darstellung der Reise-Kulturgeschichte und der Entwicklung von Reisetrends an. Sie definiert verschiedene Reisearten und wirft dabei auch einen Blick in die (technische) Zukunft des Tourismus. Dann wendet sie sich der Theorie von Kultur und Kommunikation mit Fokus auf interkulturelle Kommunikation zu.
Ergebnisse einer eigenen Online-Umfrage, einer Benchmarking-Analyse sowie aus Persona- und Customer-Journey-Entwicklung hat Michelle Hausen genutzt, um die Funktionalitäten der App zu bestimmen. Mit Hilfe von Erkenntnissen aus Usability und User-Centered Design hat sie den Aufbau und die Navigation der eigenen App hergeleitet. Zu der Arbeit gehören außerdem unter anderem eine umfassende Site Formula, ein vollständig entwickeltes Corporate Design und zahlreiche Wireframes für die verschiedenen Ansichten.
Neben der attraktiven und zugleich nutzerfreundlichen Gestaltung der App besticht die Anwendung insbesondere durch das Zusammenbringen dreier wichtiger Nutzergruppen: einerseits die Reisenden und Einheimischen und auf der anderen Seite die einheimischen und gewerblichen Dienstleister. Somit steht einer authentischen Reise mit tollen Erlebnissen nichts mehr im Wege.

Das Portfolio von Michelle Hausen finden Sie unter www.michellehausen.com