Köln: HMKW-Professor in Grimme-Preis-Jury

Prof. Dr. habil. Gerd Hallenberger wurde erneut in die Jury für die Vergabe des Grimme-Preises im Bereich Unterhaltung berufen.

Erneut Teil der Grimme-Preis-Jury: Prof. Dr. habil. G. Hallenberger

Erneut Teil der Grimme-Preis-Jury: Prof. Dr. habil. G. Hallenberger

Bereits mehrfach ist der Medienwissenschaftler in den vergangenen Jahren Mitglied der Jury oder der Nominierungskommission des renommierten Fernsehpreises gewesen. Seit 1964 werden damit Fernsehsendungen und -leistungen prämiert, "die für die Programmpraxis vorbildlich und modellhaft sind", (Grimme Institut).

Gerd Hallenberger lehrt an der HMKW im Studiengang B.A. Medien- und Eventmanagement. Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte "Fernsehunterhaltung" sowie "Geschichte und Entwicklung von Medien und Populärkultur" machen ihn zu einem gefragten Experten in Sachen Trends der medialen Unterhaltungskultur.

Die Jurys für die drei Kategorien des Grimme-Preises Fiktion, Information & Kultur sowie Unterhaltung tagen Anfang Februar. Die Preise an die maximal zwölf Gewinner-Formate, ggf. plus einer Sonderehrung, werden am 27. März verliehen.