„Wie die Presse sich aufführt“ – Journalismus und Medienschaffende im Roman

Sa, 02.07.2022, 21.15-22 Uhr - Aufgang A, 2. OG, Raum 2.10

Vortrag im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften

vor Ort, DE

Wieviel Realität oder „Fake“ steckt in der Fiktion? HMKW-Professor und DJV-Bundesvorsitzender Frank Überall hat sich auf die Suche in der aktuellen Bestseller-Literatur gemacht. In Romanen und Krimis hat er im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie nachvollzogen, was über Journalismus und Medienschaffende erzählt wird. Dabei hat er manche überraschenden Feststellungen gemacht, die er präsentieren und mit dem Publikum diskutieren wird. Unter anderem zeigt er, mit welchen Schimpfwörtern und Tiernamen Journalist:innen in der fiktiven Welt bedacht werden.

Über den Vortragenden:

Prof. Dr. Frank Überall ist ein deutscher Politologe, Journalist und Autor. Überall ist als freier Journalist im Bereich Hörfunk, Fernsehen und anderen Medien tätig. Unter anderem arbeitet er regelmäßig für den WDR (z. B. das Fernsehmagazin Monitor) und für die tageszeitung (taz). Er ist Autor/Mitautor mehrerer politischer Sachbücher. Seit Oktober 2012 ist Überall im Fachbereich Journalismus und Kommunikation Professor an der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) in Köln. Seit November 2015 hat er den Vorsitz des Deutschen Journalisten-Verbandes (DJV) inne.