Exkursion MAK: House of Norway

Fachbereichsleiter Prof. Sebastian Kraus besuchte mit Grafikdesign-Studierenden die Ausstellung "House of Norway" im Museum für angewandte Kunst Frankfurt.

Exkursion MAK: House of Norway

Ausgestellt ist Kunst, Design, Kunsthandwerk und Architektur aus Norwegen, dem Ehrengast der Frankfurt Buchmesse 2019. Die Ausstellung präsentiert Werke zeitgenössischer Künstler/innen und behandelt auch den Kulturraum der Sámi, einer dort lebenden indigenen Volksgruppe. Während skandinavisches Design seit den 1950er Jahren durch Funktionalismus und Minimalismus geprägt ist, so ist der Lebens- und Kulturraum der Sámi durch ihre naturverbundene Lebensweise und bunte Farben geprägt, die sich auch in ihrer volkstümlichen Kleidung widerspiegeln.

Der Ausstellungsbesuch soll die Studierenden inspirieren und die Lehrveranstaltung das Bewusstsein für Geschichte schärfen, indem es die Relevanz des kunstgeschichtlichen Kontextes für das Verständnis von Design aufzeigt. Der Unterrichtsschwerpunkt liegt dabei auf dem Erlernen eines Design Analysemodells, anhand dessen eine schlüssige Werkbeschreibung, Werkanalyse und Interpretation eines Designobjekts möglich ist:

  1. Was ist dargestellt?
  2. Wie ist das Werk konzipiert?
  3. Welche Materialien wurden für den Bau des Objektes benötigt?
  4. Welche Bedeutung hat das Werk im historischen Kontext?