Beiträge zur Kunst im öffentlichen Raum

Neben Verkehrsanweisungen und Werbung prägt noch ein weiteres visuelles Element den öffentlichen Raum: Streetart in verschiedensten Formen und Facetten. Kunst-, Buch- und TV-Beiträge hierzu liefert aktuell HMKW-Dozent, Künstler sowie Graffiti- und Streetart-Experte Allan Gretzki.

Allan Gretzki beim Anbringen einer Arbeit in Köln. Bildquelle: Jens Pussel

Allan Gretzki beim Anbringen einer Arbeit in Köln. Bildquelle: Jens Pussel

Kunst im öffentlichen Raum – Allan Gretzki, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Fachbereichs Design an der HMKW Köln, ist Experte auf diesem Gebiet. Als solcher kuratierte er 2015 die Graffiti-Ausstellung „BundeskunstHALL OF FAME“ in Bonn und wurde kürzlich vom WDR für eine „Westart Reportage“ befragt. Im Film „Die Stadt als Leinwand. Streetart in NRW“ stellt er fest: „[Diese] Irritationsmomente kriegt man auf der Straße viel öfter. Das Publikum ist dankbarer – es möchte ja einfach nur was sehen, und nicht kaufen.“ Wer sich mit Streetart und im Speziellen Graffiti auskennt, bewege sich in der Stadt wie „in einem Poesiealbum“.

Im September ist das Buch „The Death of Graffiti“ (Possible Books) erschienen, zu dem Allan Gretzki den Essay „Die neun Leben des Graffiti“ beigetragen hat.

Und ganz aktuell ist in Köln eine Arbeit zu sehen, die als Ausgangspunkt ein Konzept von Allan Gretzki aufgreift: Das Baugerüst an der Westfassade des Kölner Museums Kolumba trägt seit Juni ein kollaboratives Wandbild von Allan Gretzki, Tobias Hahn und Il-Jin Atem Choi. Die zugrundeliegenden Motive – man erahnt Texturen, Materialien, Muster aus der Umgebung – sind im Stile eines sogenannten Razzle Dazzle, eines Versteckprinzips, miteinander verwoben. So wird die Funktion des etwas verdeckenden Baugerüsts auf die Gestaltung des Baugerüsts selbst übertragen und zur künstlerischen Arbeit im öffentlichen Raum verwandelt. Die Arbeit ist noch bis Sonntag, den 29. Oktober, zu sehen.

Allan Gretzki ist seit April 2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Design der HMKW Köln und promoviert derzeit an der Bauhaus-Universität Weimar. An der HMKW Köln unterricht er die Studierenden des B.A. Grafikdesign und Visuelle Kommunikation in den Modulen Kunst-/Designgeschichte und –theorie und im Repetitorium.

 

Der Beitrag bei westart:

https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/westart/video-die-stadt-als-leinwand-streetart-in-nrw-100.html

Mehr über Allan Gretzki auf wdr.de:

http://www1.wdr.de/fernsehen/west-art/sendungen/allan-gretzki-102.html

Mehr zur Arbeit an Kolumba: 

http://www.kolumba.de/?language=ger&cat_select=1&category=47&artikle=670&preview=