Die Prüfungsergebnisse sind da!

 

100% Erfolgsquote unserer dual Studierenden bei der ersten IHK-Prüfung!

 

Als erste und bislang einzige Hochschule in ganz Deutschland hat die HMKW ein duales, ausbildungsintegrierendes Studienkonzept für den Medienbereich entwickelt, das in nur vier Jahren sowohl zu einem IHK-Berufsabschluss als auch zu einem Bachelor-Studienabschluss führt.

Von Beginn an war allen, die dieses anspruchsvolle Programm absolvieren, klar, dass dies mit viel Arbeit, auch in der vorlesungsfreien Zeit, verbunden ist - doch jetzt liegt der ebenso klare Beweis vor, dass sich diese Investition tatsächlich lohnt:

 

Im Januar 2014 hat in Berlin unsere erste duale Gruppe des Studiengangs "Grafikdesign und Visuelle Kommunikation" ihre IHK-Prüfung zu "Mediengestalterinnen/Mediengestaltern Digital und Print, Schwerpunkt Konzeption und Visualisierung" abgelegt, und zwar mit einem phantastischen Ergebnis: Ausnahmslos alle HMKW-Studierenden haben nicht nur bestanden, sondern dies auch noch mit einem überdurchschnittlich guten Gesamtergebnis, sowohl in Hinsicht auf die Gesamtgruppe als auch im Einzelnen betrachtet.

 

Genauere Zahlen hierzu: An der Winterprüfung 2013/14 haben insgesamt 18 Personen teilgenommen, davon 11 von der HMKW. Alle elf HMKW-ler haben die Prüfung bestanden, vier der übrigen sieben Teilnehmer/innen leider nicht:

  • Erfolgsquote HMKW:              100 %
  • Erfolgsquote Nicht-HMKW:       43 %

Zudem hat unsere Studierende Ronja Kallhammer als Prüfungsbeste in Berlin abgeschnitten: Wir gratulieren ihr und der gesamten Gruppe ganz herzlich!

Damit sind unsere kühnsten Erwartungen übertroffen - was unsere erste duale Gruppe, unsere Pioniere, und offensichtlich auch, was unser duales Studienkonzept generell betrifft. Wenn man ein neues Studienmodell plant, kann man nicht wissen, ob sich wirklich alle theoretischen Erwartungen und Hoffnungen in der Praxis bewähren. V. a. die hohe Arbeitsbelastung der doppelqualifizierenden Ausbildungs- plus Studienzeit ist, wie alle unseren dual Studierenden bestätigen können, sehr anstrengend und anspruchsvoll. Die Rechnung geht jedoch auf: Das hervorragende Ergebnis unserer Studierenden bei der IHK-Abschlussprüfung beweist, dass jemand, der nicht nur eine Ausbildung durchläuft, sondern gleichzeitig studiert, nachweisbar herausragende Kompetenzen erwerben kann, in Theorie und Praxis.

 

Nach diesem wunderbaren Zwischenresultat als Abschluss der Berufsbildung sind wir umso zuversichtlicher, dass unsere dual Studierenden auch die zweite bevorstehende Hürde, ihren akademischen Abschluss, bravourös meistern werden. Denn offensichtlich ist das dual-ausbildungsintegrierende Studium ein Erfolgsmodell: Es ermöglicht,

  • sowohl sein Leistungsvermögen in der beruflichen Ausbildung durch den theoretischen Kompetenzerwerb im Studium zu steigern
  • als umgekehrt auch die akademischen Anforderungen durch die praktischen Erfahrungen und Kompetenzen, die in der Ausbildung gewonnen werden, umso besser zu erfüllen.