Rund 200 neue Studierende an der HMKW Köln

Zum Wintersemester 2017/18 wurden am Kölner Standort der HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft fast 200 neue Studierende feierlich immatrikuliert.

Vertreter/innen des AStA der HMKW Köln

Vertreter/innen des AStA der HMKW Köln

Für jeden der vier Fachbereiche wurde am 6. und 9. Oktober eine eigene Immatrikulationsfeier ausgerichtet, in der die Bachelor- und Master-Studierenden ihre Einschreibungsurkunden erhielten. Standortleiterin Prof. Dr. Eva-Maria Skottke pries das umfangreiche Netzwerk des Medienstandorts Köln an und veranschaulichte den jungen Studierenden, wie wichtig es ist, die Prioritäten während des Studiums sinnvoll zu setzen. Hochschulrektor Prof. Dr. Klaus-Dieter Schulz machte insbesondere auf die stetig wachsende internationale Vernetzung der HMKW aufmerksam und hob den Anteil der Fachhochschulen an der sogenannten „third mission“, also dem gesellschaftlichen Beitrag neben Forschung und Lehre, hervor.

Hochschulkanzler Prof. Dr. Ronald Freytag griff dies auf, um das HMKW-Medienstipendium vorzustellen. Das Stipendium wird in Zusammenarbeit mit namhaften gemeinnützigen Institutionen vergeben, so in diesem Jahr mit der Deutschen Krebshilfe. Während beide Medienstipendien an Berliner Studienanfängerinnen vergeben worden waren, durften sich zwei Studierende der HMKW Köln über eine andere gute Nachricht freuen: Sammy-Miles Krieger (2. Semester B.A. Medien- und Wirtschaftspsychologie) sowie Annika Müller (3. Semester B.A. Journalismus und Unternehmenskommunikation) erhalten für ihre hervorragenden Studienleistungen und ihr soziales Engagement jeweils ein Deutschlandstipendium. Im Gegensatz zum HMKW-Medienstipendium, das sich an Studienanfänger/innen richtet, können sich um das Deutschlandstipendium alle HMKW-Studierenden bewerben.

Allen neuen Bachelor- und Master-Studierenden wünschen wir einen erfolgreichen Start an der HMKW und für ihr Studium viel Erfolg und wertvolle Eindrücke!