Graduierungsfeier an der HMKW Köln

Auf der ersten Graduierungsfeier 2018 an der HMKW Köln wurden am 21. April rund 80 Absolventinnen und Absolventen gewürdigt und feierlich verabschiedet. Darunter befanden sich auch die ersten Graduierten eines Master-Studiengangs an der HMKW Köln.

Gleich ist es soweit: Jede/r Absolvent/in wird persönlich auf die Bühne gerufen und verabschiedet.

Gleich ist es soweit: Jede/r Absolvent/in wird persönlich auf die Bühne gerufen und verabschiedet.

Im Beisein von Angehörigen, der Hochschul- und Standortleitung, Professorinnen und Professoren sowie der Geschäftsführung der HMKW-Trägergesellschaft wurden am vergangenen Samstag rund 80 Absolventinnen und Absolventen in feierlichem Rahmen verabschiedet. Hochschul-Prorektor Prof. Dr. habil. Martin Beckenkamp und Standortleiterin Prof. Dr. Eva-Maria Skottke führten durch die beiden Festakte, in denen die Graduierten aus allen vier B.A.-Studiengängen Grafikdesign und Visuelle Kommunikation, Journalismus und Unternehmenskommunikation, Medien- und Eventmanagement sowie Medien- und Wirtschaftspsychologie geehrt wurden. Erstmalig wurden auch Graduierte aus einem Master-Studiengang der HMKW, des M.A. Wirtschaftspsychologie, verabschiedet. Anlässlich dieses „Zwischengipfels“, des Studienabschlusses vor dem Berufseinstieg, hielt Hochschulrektor Prof. Dr. Klaus-Dieter Schulz eine Rede, in der er auf die von Dan Hill in einem Essay beschriebene „Straße als Plattform“ einging. Damit machte er auf die uns verborgenen Elemente unserer Infrastruktur aufmerksam: Denn längst werden überall dort, wo sich Menschen täglich im öffentlichen Raum bewegen, Informationen aufgezeichnet und Daten gesammelt. Die auf dem Reißbrett entworfenen Smart Cities versprechen nicht nur eine schöne neue Welt in Bezug auf Lebensqualität, sondern beinhalten gleichermaßen eine (fast) vollständige Erfassung aller möglichen Bewegungen in der Online- und „analogen“ Lebenswelt – und somit auch Aspekte, die Risiken und Einschränkungen bergen. Prof. Schulz appellierte an die Studierenden, die Digitalisierung nicht nur mit dem Wissen aus dem Studium, sondern vor allem auch mit Menschlichkeit mitzugestalten.

Dann folgte der große Moment für die Absolventinnen und Absolventen: Durch ihre Professorinnen und Professoren des jeweiligen Fachbereichs wurden sie, begleitet von einem herzlichen Applaus, auf die Bühne gerufen und mit einem persönlichen Glückwunsch verabschiedet.

Die Absolventenrede hielt Tim Gremlitza, der an der HMKW seinen Bachelor of Arts in Medien- und Wirtschaftspsychologie absolviert hat und im M.A. Wirtschaftspsychologie studiert. In seinen frei vorgetragenen Abschiedsworten knüpfte er an die Rede des HMKW-Rektors an und bestärkte seine ehemaligen Kommilitoninnen und Kommilitonen darin, sich ihrer Stärken und Wünsche bewusst zu werden, um mit diesem Bewusstsein ihren individuellen Weg zu beschreiten.

Im Anschluss an den Festakt feierten die Graduierten mit ihrer Begleitung bei Sekt und Canapés ein letztes Mal in der Mensa. Bei schönstem Wetter wurden vor dem HMKW-Gebäude die Hüte in die Luft geworfen und der Studienabschluss bejubelt.

Herzlichen Dank allen Gästen für ihre Teilnahme an der Graduierungsfeier. Wir wünschen allen HMKW-Absolventinnen und -Absolventen alles Gute für ihren weiteren Lebensweg und freuen uns über ein Wiedersehen im Masterstudium und/oder im Alumni-Netzwerk!