Gelungene dritte Journalissimo-Vorstellung

Am 4. Mai 2017 war es wieder soweit: Die dritte Ausgabe der journalistisch-kabarettistischen Revue „Journalissimo!“, die von Studierenden und Lehrenden der HMKW Köln unter der Regie von Dozent Hans Hausmann gestaltet wurde, fand im Kölner Kabarett Klüngelpütz statt.

Journalissimo! fand im Mai 2017 zum dritten Mal statt. Foto: Stefan Ostler

Journalissimo! fand im Mai 2017 zum dritten Mal statt. Foto: Stefan Ostler

Waren die ersten beiden Veranstaltungen noch als Semesterprojekte innerhalb des Fachbereichs Journalismus und Kommunikation organisiert worden, so wurde die dritte Journalissimo-Ausgabe diesmal durch Teilnehmer/innen aus verschiedenen Studiengängen der HMKW Köln gestaltet.

Moderator Benedikt Wagner, frischgebackener Deutscher Meister im Säbelfechten (!) und Student des B.A. Journalismus und Unternehmenskommunikation, führte durch ein abendfüllendes Programm. In den Sketchen wurden ein Blick auf den „Journalismus in zwanzig Jahren“ gewagt, echte „Quotenburner“ gezeigt, der „T-Day“ – also der Tag, an dem Donald Trump 100 Tage im Amt ist – kommentiert, „Medienhysterie“ veranschaulicht, das „Kanzlerduell“ vorweggenommen und die „Soko Journalissimo“ zum Einsatz gerufen. Das Publikum durfte sich außerdem über den Besuch von Special Guest Ralf Kabelka (u. a. Neo Magazin Royale, heute show) freuen, der Prof. Frank Überall im Interview Rede und Antwort stand.

Auch diesmal wurde das Programm von den Intermezzi der „Drei Trocaderos“ aufgelockert, denen u. a. Prof. Dr. Hektor Haarkötter als Pianist angehört. Hinter den Kulissen zogen die Lehrenden Hans Hausmann (Regie und Organisation) und Katja Kreutzer (Filmmitschnitt) die Fäden.

Vielen Dank allen Beteiligten für diesen überaus unterhaltsamen Abend!