Design-Fachmagazin berichtet über HMKW-Abschlussarbeit

In der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins PAGE wird die Bachelor-Abschlussarbeit der Kölner HMKW-Absolventin Natalie Koendjbiharie gewürdigt.

In der aktuellen Ausgabe von PAGE wird über die Abschlussarbeit von N. Koendjbiharie berichtet. Mit freundlicher Genehmigung von PAGE.

In der aktuellen Ausgabe von PAGE wird über die Abschlussarbeit von N. Koendjbiharie berichtet. Mit freundlicher Genehmigung von PAGE.

In die PAGE zu kommen, eines der wichtigsten deutschsprachigen Design-Magazine, ist selbst für gestandene Designer/innen nicht alltäglich. Umso mehr freut sich die junge Designerin und Kölner HMKW-Absolventin Natalie Koendjbiharie – sie hat es geschafft! In der Ausgabe 09.17 der PAGE wird ihre Bachelorarbeit in der Rubrik „Nachwuchs“ gewürdigt.

Die ehemalige Studentin des dualen Studiengangs B.A. Grafikdesign und Visuelle Kommunikation hat für ihre Abschlussarbeit das digitale Krankenakten-Verwaltungsinstrument „hospirience“ entwickelt. Mit dem Wissen, das sie in einer vorangegangenen Krankenpflege-Ausbildung erworben hat, konnte sie die Informations- und Kommunikations-Bedürfnisse des Pflegepersonals identifizieren. Die im Studium entwickelten Design-Kompetenzen, vor allem in User-Experience- und Interface-Design, hat sie genutzt, um eine Screen-übergreifende Lösung zur Verwaltung digitaler Krankenakten zu konzipieren.

Wir gratulieren herzlich und hoffen auf weitere Erfolge!

 

Der Artikel auf PAGE Online.

Mehr über die Abschlussarbeit und die darin entwickelte Applikation „hospirience“ hier.

In diesem Interview berichtet Natalie Koendjbiharie über ihre Erfahrungen im Studium an der HMKW Köln.