Grafikdesign dual im 3. Semester

Bianca Cramer (21) studiert im 3. Semester B.A. Grafikdesign und Visuelle Kommunikation (dual) an der HMKW Berlin. 

Warum hast du dich für die HMKW entschieden?

In erster Linie habe ich mich für die HMKW entschieden, weil eine Kombination aus Ausbildung und Bachelor angeboten wird. Mit dieser Option kann man sich für einen sehr praxisnahen Studienverlauf entscheiden. Die kleinen Kurse und die damit einhergehende persönliche Atmosphäre haben mich schon bei meinem ersten Besuch sehr angesprochen.

Warum gerade B.A. Grafikdesign und Visuelle Kommunikation?

Ich studiere Grafikdesign und Visuelle Kommunikation, da ich bereits ein Semester im Ausland studiert habe und dort einen Einblick in den Studiengang bekommen konnte. Am meisten gefällt mir die Vielfältigkeit des Studienganges, bei dem ich jedes Semester in andere Teilgebiete des Designs Einblick erhalte. Auch hier ist die Nähe zur Praxis immer zu erkennen, da uns Design und visuelle Kommunikation tagtäglich in unserer Umgebung begegnen.

Wie ist das Studentenleben in Berlin? 

Für mich ist es sehr interessant und vielfältig, da ich in einer Wohngemeinschaft mit fünf anderen Studierenden lebe. So lernt man leicht neue Leute kennen, die einen anderen Horizont haben. Zudem gibt es sehr viele Angebote für Studierende, die man sowohl unter der Woche als auch am Wochenende wahrnehmen kann.

Erzähle uns doch ein bisschen von deinen Erfahrungen an der HMKW. 

Überraschend ist, wie viele verschiedene Menschen an der HMKW sind. Natürlich fordert mich das Studium heraus - da ich dual studiere, habe ich mehr Unterricht als meine Kommilitonen des klassischen Studienganges. Dennoch gefällt mir genau das an meinem Studium. An verschiedenen Projekten wird das ganze Semester lang gearbeitet. Gegen Ende kommen dann zwar mehr Abgaben dazu, aber genau aus diesen anstrengenden Zeiten lernt man mehr dazu.

Was sind deine Zukunftspläne und wie kann dir dein Studium dabei helfen?

Meine Zukunftspläne gehen in Richtung meines Studienganges. Mein Studium hilft mir vor allem dabei, eine eigene Arbeitsweise aufzubauen und mich mit neuen Gebieten auseinanderzusetzen. Dabei hilft mir mein Studium dabei, die Gebiete kennen zu lernen und mit den neuen Methodiken zu lernen. Die IHK-Module, also der duale Teil meines Studiums, hilft mir, der eigentlichen Arbeitsweise von Grafikdesignern bewusst zu werden und dies in andere Projekte innerhalb meines Studiums zu integrieren. Insgesamt kann ich eine Basis aufbauen, auf der ich mich täglich mit der Thematik Design weiter auseinandersetzen kann.

Planst du ein Auslandssemester? 

Da ich bereits vor meinem Studium ein Auslandssemester in Long Beach, California, absolviert habe, wollte ich während meines Bachelorstudiums nicht ins Ausland. Nach meinem Abschluss werde ich allerdings für eine Zeit ins Ausland gehen.

Welche Praktika hast du schon gemacht und welche beruflichen Ziele verfolgst du? 

Zwischen meinem ersten und zweiten Semester habe ich ein Praktikum bei einem Produktdesigner gemacht. Momentan arbeite ich in der grafischen Abteilung meiner Hochschule, in der ich meine Kenntnisse vertiefen kann. Später würde ich am liebsten in Richtung Illustration, Layout oder Film gehen – noch steht bei mir vieles offen. Mein Praxissemester plane ich in einer illustrativen Werbeagentur.