hospirience

Mit ihrem digitalen Verwaltungsinstrument hospirience, das für eine Ausgabe auf verschiedenen Endgeräten optimiert ist, möchte HMKW-Absolventin Natalie Koendjbiharie die Arbeit von Ärzten und Pflegekräften in Krankenhäusern unterstützen und verbessern helfen.

Student/in:Natalie Koendjbiharie
Fachbereich:Design, Campus Köln
Betreuer/in:Prof. Markus Strick
Abschluss:Bachelor of Arts
Jahr:

Wintersemester 2016/2017


hospirience
ist eine Applikation für Krankenhäuser, welche eine multimediale Ausgabe verschiedener Endgeräte einbezieht. Durch die Kombination von Ausgabegeräten wie Desktop-PC, interaktivem TV-Screen und Phablet wird eine Nutzererfahrung für ärztliches und pflegerisches Personal kreiert, die präventiv gegen Behandlungsfehler und fehlendes Wissen über Patienten arbeitet.

Krankenhäuser umfassen einen riesigen Sektor auf dem Markt; in Deutschland sind insgesamt 1956 Krankenhäuser gelistet. Jährlich kümmert sich das Personal um 19,1 Millionen Patienten und muss Höchstleistungen erbringen — Tag für Tag. hospirience nimmt sich der großen Aufgabe einer Strukturierung an. hospirience ist dem ärztlichen und pflegerischen Personal unterstützend tätig. Die täglich erwartete Höchstleistung wird durch hospirience gesichert und der Arbeitsablauf erleichtert. Durch hospirience wird das Stresslevel der Mitarbeiter reduziert und gleichzeitig eine lückenlose Pflege versprochen. Neben der Konzeption mit neusten Mitteln zeigt sich hospirience in einem optisch ansprechenden Gewand. Klare Farben- und Formensprache, intelligente Informationsgrafiken und die Übersichtlichkeit komplexer Daten und Themen sprechen für eine moderne Applikation im Jahre 2017.

 

Natalie Koendjbiharie